Baby-Delfin stirbt wegen Selfie-Wahn | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Baby-Delfin stirbt wegen Selfie-Wahn

Scheinbar ohne Verstand heben Touristen einen Baby-Delfin aus dem seichten Wasser, um damit ein einzigartiges Selfie zu erhalten. Das Jungtier wird weitergereicht, bis es schließlich an Dehydrierung stirbt. Wie herzlos kann man nur sein? 
 
Delfin © pixarbay/CC0 Public Domain

Rücksichtslosigkeit auf Kosten eines Delfin-Babys


In dem Badeort Santa Teresita in Argentinien entdecken, laut Medienberichten, Touristen im seichten Wasser einen jungen Franciscana-Delfin. Voller Euphorie heben sie ihn heraus und beginnen Seflies zu schießen, ihn zu streicheln und reichen ihn von einer Person zur nächsten weiter. Eine riesige Traube von Erwachsen und Kindern bildet sich um das Jungtier


„Gebt es zurück“


Trotz Rufen wie „gebt es zurück“, scheint niemand zu reagieren. Die Touristen sind dem Selfie-Wahn, ohne Rücksicht auf die Natur, verfallen. Aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung und der langen Zeit, in der das Jungtier dem Wasser ferngehalten wird, fängt es an zu dehydrieren und stirbt.

Als sie es zurücklegen zeigt es schon keine Reaktion mehr. Trotzdem wird weiterhin gefilmt und das leblose Tier gestreichelt. Mehrere Tierschutzorganisationen reagierten mit mahnenden Worten, derartige Aktionen auf Kosten der Gesundheit von Tieren zu unterlassen. Leider kam dieser Hinweis für den kleinen Delfin zu spät.


Franciscana Delfine


Delfine leben für gewöhnlich in größeren Gruppen, mit bis zu 1.000 Tieren. Warum dieses Jungtier von seiner Gruppe getrennt war ist nicht bekannt. Mit einer Gesamtgröße von ca. 1,50 m zählen Fraciscana Delfine zu den kleinsten ihrer Art. Sie leben hauptsächlich in den Küsten von Argentinien, Uruguay und Brasilien. Jährlich geraten etwa 500 – 800 Tiere in die Netze von Fischern vor der Atlantikküste Südamerikas. Eine traurige Bilanz, denn der Bestand liegt vermutlich nur noch unter 30.000 Tieren. Laut der Internationalen Union for Conversation of Nature (IUCN) ist diese Delfin-Art somit vom Aussterben bedroht.

Weitere Information zu Delfinen finden Sie hier .

 
Fotos: 
CC0 Public Domain/iphotocommerce über pixarbay
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren