Hundeführer bei der Polizei | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Hundeführer bei der Polizei

In der Regel versieht der Diensthundeführer den gleichen Dienst wie seine hundelosen Kollegen. Was jedoch der Hund für eine Rolle spielt und nähere Informationen zum Berufsbild erfahren Sie hier.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Auch sein Privatleben teilt der Hundeführer mit seinem Hund.
Der Alltag besteht aus Streife fahren und Schreibarbeit erledigen. Im Unterschied zu seinen Kollegen lebt und arbeitet der Hundeführer mit einem Diensthund. Herr und Hund haben gemeinsam eine Schutzhundausbildung durchlaufen, viele Hunde sind zudem auf bestimmte Gerüche trainiert. Regelmäßig werden diese Kurse aufgefrischt. Als Team werden die beiden zu Sondereinsätzen gerufen, wenn die speziellen Fähigkeiten, meist die unbestechliche Spürnase, des Hundes gefragt sind. Diese Sondereinsätze führen auch dazu, dass der Dienst des Hundeführers oft unregelmäßiger ist als der eines gewöhnlichen Streifenpolizisten.

Ausbildung

Der zukünftige Diensthundeführer macht zunächst eine 2,5 Jahre lange Ausbildung auf der Polizeischule mit dem Ziel, mindestens in den mittleren Dienst aufgenommen zu werden. Danach versieht er weitere 2,5 Jahre normalen Streifendienst. Erst dann kann er sich bei der Diensthundestaffel (DHST) um eine Weiterbildung zum Hundeführer bewerben.
Durch Fortbildungen kann er vom mittleren in den gehobenen Dienst aufsteigen.

Voraussetzungen

Schulbildung: mindestens Mittlere Reife, besser Abitur
Persönliche Voraussetzungen: Abgesehen von seinen Erfahrungen im Streifendienst und in der Bekämpfung der Straßenkriminalität, sollte der angehende Hundeführer auch privat bereits mit großen Hunden gearbeitet haben. In der Familie des Hundeführers sollte es außerdem keine Hundeallergien geben.

Besonderheiten

Auch sein Privatleben teilt der Hundeführer mit seinem Hund, daher ist es wichtig, dass sich die ganze Familie mit dem tierischen Partner einverstanden erklärt. Hinzu kommt, dass der Hundeführer oft wochenlang nicht zu Hause ist, weil er regelmäßig Schulungen besuchen muss.

Kontakt und weitere Informationen in Deutschland

Informationen über Ausbildung und Laufbahn bei der Polizei bei allen Arbeitsämtern www.arbeitsagentur.de

Landespolizeischule für Diensthundführer
Lippstädter Weg 26 a
33758 Schloss Holte-Stutenbrock
Telefon: 05257-98701

Personalwerbung Polizei NRW
Weseler Straße 264
48151 Münster
Telefon: 0251-72222

Adressen in Österreich

Bundespolizeidirektion Wien
Diensthundabteilung
Hofherr-Schrantz-Gasse 6
A-1210 Wien
Telefon: 0043-1-27851170
Internet: http://www.polizei.at

Adressen in der Schweiz

Auskünfte über die Polizeibehörden
Informationsstelle der Stadtpolizei Zürich
Amtshaus 2
Bahnhofsquai 5
CH-8001 Zürich
Telefon: 0041-1-2167081

Bundesamt für Polizeiwesen
Bundesrain 20
3003 Bern
Telefon 0041-31-3224511
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren