Deutschland

Natur zu Hause genießen

Hier erfahren Sie alles über Lage, Größe, Flora und Fauna, Besonderheiten, mögliche Aktivitäten sowie Anreise und Unterkunftsmöglichkeiten in deutschen Nationalparks.
 
Bayerischer Wald Berchtesgaden
Eifel Hainich (Thüringen)
Hamburgisches Wattenmeer Harz
Jasmund Kellerwald-Edersee
Müritz Niedersächsisches Wattenmeer
Sächsische Schweiz Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
Unteres Odertal Vorpommersche Boddenlandschaft
Internationale Nationalparks Nationalparks in Österreich
Nationalpark Berchtesgaden, Foto © Nationalpark Berchtesgaden

Im Nationalpark Berchtesgaden leben über 200 Tierarten. Zu den größten unter ihnen zählen Rotwild, Gämsen und Alpensteinböcke. Letztere wurden erst in den 1930ern angesiedelt. weiter >

Nationalpark Unteres Odertal

In der durch den ständig schwankenden Wasserspiegel der Oder entstandenen Auenlandschaft sammeln sich zu den Flugzeiten im Herbst viele Vogelarten. Riesige Scharen von Enten, Gänsen und Kranichen sind dann dort anzutreffen. weiter >

Anzeige
Nationalpark Kellerwald-Edersee

Im Nationalpark Kellerwald-Edersee lebt eine Vielzahl von Säugetieren. Zu den häufigsten gehören Rothirsche, Rehe, Damwild und Wildschweine. Seltener sind Waschbären, Dachse und Füchse anzutreffen. weiter >

Nationalpark Eifel

Der Nationalpark Eifel vereint viele verschiedene Lebensräume und ist somit Heimat für viele unterschiedliche Tiere.Unter den Säugetieren sind die auffälligsten der Rothirsch und die seltene Wildkatze. weiter >

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft vereint viele eindrucksvolle Landschaftsformen. Wälder liegen direkt neben Kliffs, Stränden, Dünen und Bodden. Bodden sind von der Ostsee abgetrennte, kleine Lagunen. weiter >

Müritz-Nationalpark, Foto © Nationalparkamt Müritz

Das größte Säugetier im Müritz-Nationalpark ist der Rothirsch. Diese imposanten Tiere werden auch „Könige der Wälder" genannt. Bekannt ist der Park aber vor allem für seine großen Vögel. weiter >

Nationalpark Hainich; Fotografie ©Thomas Stephan, www.thomas-stephan.com

Im Nationalpark leben insgesamt 46 Säugetierarten. Die verschiedenen Fledermäuse machen allein 14 davon aus. Neben Rehen, Wildschweinen und Baummardern findet man im Park Wildkatzen. weiter >

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Der Seehund ist die im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer am häufigsten anzutreffende Spezies; mehr als 4.000 Exemplare sind hier heimisch. Seltener ist die Kegelrobbe, doch ihre Bestände wachsen. weiter >