Nationalpark Neusiedler See (Seewinkel) | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Nationalpark Neusiedler See (Seewinkel)

Der Neusiedler See mit seinem Schilfgürtel und seinen Lacken (salzhaltigen kleinen Seen, die zeitweise austrocknen) ist Heimat für viele Vogelarten, darunter Graugänse, Fasane, Nachtigallen, Kormorane und Silberreiher.
 
Nationalpark Neusiedler See (Seewinkel) © pixabay.com/wguggen (CC0 Public Domain)
Von den europäischen weißen Eseln gibt es weltweit kaum noch 200 Exemplare, 30 davon leben im Nationalpark.

Steckbrief

  • Lage: Burgenland
  • Größe: 97 km²
  • Landschaft: Seen, Weiden
  • Tiere: Bisamratte, Feldhase, Silberreiher
  • Besonderheiten: alte Haustierrassen

Tiere

Der Neusiedler See mit seinem Schilfgürtel und seinen Lacken (salzhaltige kleine Seen, die zeitweise austrocknen) ist Heimat für viele Vogelarten. Darunter Graugänse, Fasane, Nachtigallen, Kormorane und Silberreiher. Unter den Säugetieren des Nationalparks kommen Rehe, Bisamratten und Feldhasen besonders häufig vor. Seltene Tiere sind die eichhörnchengroßen Ziesel und die Goldschakale. Aus den Reihen der Amphibien und Reptilien sind Laubfrösche, Ringelnatter, Zauneidechsen und die bunten Wechselkröten zu nennen.

Attraktionen

Im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel bemüht man sich nicht nur um die wilden Tiere sondern auch um die Erhaltung alter Haustierrassen. Dazu gehört auch das Ungarische Steppenrind. Um die 450 Exemplare dieses genügsamen Rinds leben im Park. Wasserbüffel waren früher beliebte Arbeitstiere bevor sie von Maschinen abgelöst wurden. 35 dieser schwarzen Huftiere haben am Neusiedler See eine Heimat gefunden. Von den europäischen weißen Eseln gibt es weltweit kaum noch 200 Exemplare, 30 davon leben im Nationalpark. Diese Tiere haben unpigmentierte Haut und Augen. Da ihr Fell von hellgelber Färbung ist spricht man nicht von Albinismus sondern von Flavismus. Auch vom Mangalitza-Schwein, oder Wollschwein, gibt es weltweit nicht mehr Exemplare als vom weißen Esel. Im Park leben 80 dieser langhaarigen Tiere. Zudem gibt es sechs Przewalski-Pferd in Park. Dieses Wildpferd kam vermutlich schon in der Steinzeit vor, wurde lange als unerwünscht gejagt und verdrängt und wird seit Beginn des 20. Jahrhunderts in Gefangenschaft gezüchtet.

Aktivitäten

Für Wanderer erschließt sich im Nationalpark ein großes Gebiet. Auf vielen verschiedenen Wegen kann man die Weiden, Seen und Lacken entdecken. Es werden auch geführte Wanderungen angeboten bei denen man die Besonderheiten der Natur kennen lernen kann. Für Radfahrer gibt es ebenfalls angelegte Wege. So kann man den Park mit dem Drahtesel erkunden. Auch mit echten Pferden kann man den Park genießen und die endlosen Wiesen und Weiden erobern. Zudem gibt es jede Menge Aussichtspunkte, darunter zwei alte Grenzwachtürme die einen guten Blick auf Schilfgürtel und Wiesen ermöglichen. Der Neusiedler See ist nicht nur UNESCO-Welterbe sondern auch ein Paradies für Sportfans. Im Sommer kann man Segeln, Surfen und Schwimmen und im Winter Schlittschuhlaufen, Langlaufen und Eissegeln. Für Informationen rund um den Park steht das Besucherzentrum in Illmitz zur Verfügung. Dort gibt es einen Aussichtsturm, eine Ausstellung, eine Bibliothek und einen Shop.

Anreise

Mit Bus und Bahn:
Mit dem Zug fährt man zunächst zum Bahnhof Neusiedl/See. Dieser Bahnhof wird regelmäßig angefahren. Von dort gelangt man mit dem Nahverkehr nach Illmitz zum Besucherzentrum.

Unterkunft und Verpflegung

In Illmitz gibt es einige Hotels, Pensionen und Bauernhöfe, die Unterkünfte anbieten. Zudem stehen hier Restaurants, Cafés und Bars zur Verfügung. Aber auch andere Städte in der Nähe des Nationalparks, wie Neusiedl oder Podersdorf, bieten Übernachtungs-, Ausgeh- und Einkaufsmöglichkeiten. In diesen beiden Städten gibt es auch Jugendherbergen. Wer der Natur näher sein möchte kann auf einem der zahlreichen Campingplätze am Neusiedler See nächtigen.

Kontakt

Nationalpark Neusiedler See -  Seewinkel
7142 Illmitz
E-Mail: info@nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at
Tel.: (+43) 2175 3442
Internet:  www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

Öffnungszeiten: ganzjährig
Eintritt: frei
Behindertengerecht: teilweise
Hunde: erlaubt; Leinenzwang 

(Alexandra Frankh)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren