Bewerbungen für Jugendtierschutzpreis noch bis Ende März möglich | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin
Tierschutz

Bewerbungen für Jugendtierschutzpreis noch bis Ende März möglich

Jugendliche und Schüler können sich mit ihren Tierschutz-Projekten noch bis zum 31. März beim Deutschen Tierschutzbund für den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis bewerben. Im Sinne des namensgebenden Tierschützers soll der mit 2.500 Euro dotierte Preis junge Menschen für den Tierschutz begeistern. Die Gewinner-Projekte werden am 9. September in Potsdam ausgezeichnet. Einreichen kann man neben einer kurzen Beschreibung auch anschauliches Material, das den Verlauf des Tierschutzprojektes dokumentiert - etwa Bilder, Zeitungsartikel oder Videos.
 
Auszeichnung für junge Tierschützer © Deutscher Tierschutzbund e.V.
Kinder und Jugendliche, die sich allein oder in der Gruppe für Tierschutzprojekte engagieren, können sich für den Jugendtierschutzpreis bewerben.

Auszeichnung für junge Tierschützer

Jugendliche und Schüler können sich mit ihren Tierschutz-Projekten noch bis zum 31. März beim Deutschen Tierschutzbund für den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis bewerben. Im Sinne des namensgebenden Tierschützers soll der mit 2.500 Euro dotierte Preis junge Menschen für den Tierschutz begeistern. Die Gewinner-Projekte werden am 9. September in Potsdam ausgezeichnet. Einreichen kann man neben einer kurzen Beschreibung auch anschauliches Material, das den Verlauf des Tierschutzprojektes dokumentiert - etwa Bilder, Zeitungsartikel oder Videos.

„Ob es sich bei dem Projekt um eine Mahnwache für Versuchstiere, eine Spendenaktion für Tierheime, eine Wanderausstellung zu Tieren in der Landwirtschaft oder ein anderes Projekt handelt, spielt keine Rolle“, erklärt Maja Masanneck, Leiterin des Jugendreferats beim Deutschen Tierschutzbund. Arbeiten, Projekte und Dokumentationen können sich mit allen gegenwärtigen Tierschutzanliegen beschäftigen, beispielsweise mit den Themenfeldern Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuchen. „Wichtig ist vor allem, dass der Einsatz für den Schutz von Tieren im Vordergrund steht“, so Masanneck. Auch ein langfristiges Engagement ist erwünscht.Hilfestellungen für die Bewerbung gibt der Deutsche Tierschutzbund auf seiner Jugendwebsite www.jugendtierschutz.de/jugendtierschutzpreis. Hier finden sich als Anregung zudem auch einige prämierte Projekte der letzten Jahre.

Schulklassen oder AGs, Jugendtierschutzgruppen und Projektgruppen mit mindestens sechs Personen können sich als Gruppe bewerben. Neu ist, dass auch einzelne Kinder oder Jugendliche teilnehmen können, die sich selbst bewerben oder durch Dritte vorgeschlagen werden. Neu ist ebenfalls eine Altersunterteilung für acht- bis zwölfjährige sowie 13- bis 20-jährige, die die Jury bei der Bewertung der Einsendungen berücksichtigt. Zugelassen sind Projekte und Arbeiten, die zwischen Mai 2015 und März 2017 gestartet sind.

Mehr Informationen zur Bewerbung und den Teilnahmebedingungen unter: www.jugendtierschutz.de/jugendtierschutzpreis

 
Fotos: 
Deutscher Tierschutzbund e.V.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren