Urlaub mit Haustier: Länderbestimmungen für Westeuropa

Was Sie wissen sollten, wenn Ihre Reise Sie nach Westeuropa führt und Ihr Haustier Sie begleitet.
 
© animals-digital.de
Die EU-Verordnung 998/2003 über die Ein- und Ausfuhr von Heimtieren (Hunde, Katzen, Frettchen) gilt für alle EU-Länder:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien / Nordirland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern Sie gilt nicht für Tiere, die Gegenstand eines Verkaufs oder einer Eigentumsübertragung darstellen - hierfür sind besondere Regeln für den Handel mit Tieren zu beachten. Heimtiere müssen zur eindeutigen Identifikation elektronisch gekennzeichnet sein (ISO-Norm 11784 oder 11785). Sollte der Chip diesen Normen nicht entsprechen, muss vom Tierhalter ein entsprechendes Lesegerät zur Verfügung gestellt werden. Heimtiere, die neu zu kennzeichnen sind, müssen zwingend mit einem Microchip (ISO-Norm 11784 entspricht HDX- oder FDX-B- Übertragung) ausgestattet werden. Erst nach der Kennzeichnung und der eindeutigen Identifikation des Tieres darf die für Reisen innerhalb der EU notwendige Tollwutimpfung erfolgen und im Heimtierausweis eingetragen werden. Der Heimtierausweis muss bei der Einreise mitgeführt werden. Er muss von einem Tierarzt ausgestellt sein. Daraus muss hervorgehen, dass in Übereinstimmung mit den Empfehlungen des Impfstoffherstellers eine gültige Tollwutimpfung des betreffenden Tieres – oder eine gültige Auffrischimpfung gegen Tollwut – mit einem inaktivierten Impfstoff (WHO-Norm) vorgenommen wurde. Die Einreise eines Heimtieres, das jünger als drei Monate und nicht geimpft ist, wird von den Mitgliedstaaten gestattet, sofern für dieses Tier ein Ausweis mitgeführt wird und es seit seiner Geburt an dem Ort gehalten wurde, an dem es geboren ist, ohne mit wild lebenden Tieren, die einer Infektion mit dem Tollwutvirus ausgesetzt gewesen sein könnten, in Kontakt gekommen zu sein, oder wenn es seine Mutter begleitet, von der es noch abhängig ist. Achtung: Manche Mitgliedsstaaten haben nationale Sonderregelungen! Bei der Einreise von Heimtieren aus den Drittländern Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz und dem Vatikan in einen EU-Mitgliedsstaat gelten die Bestimmungen zum Tollwutschutz entsprechend der Ausfuhr aus einem EU-Mitgliedsstaat.

Allgemeine Empfehlungen:

Zecken und Mücken können in Mitteleuropa und in südlichen Ländern schwerwiegende Krankheiten wie z. B. Babesiose, Borreliose, Dirofilariose, Ehrlichiose, FSME oder Leishmaniose auf Tiere übertragen. Bitte beim Tierarzt erkundigen. Die Anzahl der Tiere die in Flugzeugkabinen mitreisen dürfen ist auf ca. zwei beschränkt. Diese dürfen nicht schwerer als fünf Kilo sein. Größere Tiere werden in Boxen im Transportraum untergebracht. Aufgrund der unterschiedlichen Regelungen der Fluggesellschaften sollten sie sich rechtzeitig informieren. Alle Formalitäten, soweit nicht genannt, erfragen Sie bitte beim Konsulat. Alle touristischen Informationen, Gebiets- und Ortsprospekte usw. gibt Ihnen das Fremdenverkehrsamt.

BELGIEN
Botschaft
Jägerstraße 52-53
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 206420
Fax: +49 (0)30 20642200
E-Mail: berlin@diplobel.org
Internet: http://www.diplobel.org

Belgisches Verkehrsamt
Cäcilienstraße 46
40212 D-50667 Köln
Tel.: +49 (0)221 277590
Fax: +49 (0)221 27759100
E-Mail: info@belgien-tourismus.de
Internet: http://www.belgien-tourismus.de

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
190 Avenue de Tervueren
B-1150 Brüssel
Tel.: +32 2 7741911
Fax: +32 2 7723692
E-Mail: info@bruessel.diplo.de
Internet: http://www.bruessel.diplo.de
EU-Einreisebestimmungen siehe oben.

FRANKREICH
Botschaft
Pariser Platz 5
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 590039000
Fax: +49 (0)30 590039431
Internet: http://www.botschaft-frankreich.de

Französisches Fremdenverkehrsamt Maison de la France
Westendstraße 47
D-60325 Frankfurt/M.
Tel.: +49 (0)190 5 70025 (€ 0,62/Min.)
Fax: +49 (0)190 5 99061 (€ 0,62/Min.)
E-Mail: info.de@franceguide.com
Internet: http://www.franceguide.com

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland (Ambassade de la République fédérale d´Allemagne)
13/15, Avenue Franklin D. Roosevelt
F-75008 Paris
Tel.: +33 1 53834500
Fax: +33 1 43597418
Internet: http://www.allemagne.diplo.de/Vertretung/frankreich/de/Startseite.html

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Einreise von mehr als drei Tieren oder jünger als drei Monaten nur mittels einer Sondergenehmigung des Ministère de l`Agriculture, Paris, möglich.
Die Einreise von Kampfhunden der 1. Kategorie (Boerbulls, Pittbulls und Hunde die den Hunden der Tosa-Rassen, aufgrund ihrer morphologischen Merkmale, zuzuordnen sind) ist verboten!
Hunde der 2. Kategorie sowie alle Wach- und Schutzhunde (z.B. American Staffordshire Terrier, Tosa, etc.) dürfen einreisen, wenn beim Zoll ihr Geburtszeugnis und ihr Stammbaum vorgelegt werden kann, woraus hervor geht, dass sie dieser Kategorie zuzuordnen sind. Zudem müssen diese Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden.
Gesundheitsrisiken: Für Hunde Ansteckungsgefahr mit speziellen Infektionserkrankungen. Zecken- und Stechmückenprophylaxe besonders wichtig! Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Näheres unter Kapitel „Gesundheit/Prophylaxe“

GROSSBRITANNIEN
Botschaft
Wilhelmstraße 70-71
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 204570
E-Mail: info@britische-botschaft.de
Internet: https://www.gov.uk/government/world/organisations/british-embassy-berlin.de

British Tourist Authority
Urlaubsservice Großbritannien
Westendstraße 16–22
D-60325 Frankfurt
Tel.: +49 (0)180 01468612
Fax: +49 (0)69 97112444
E-Mail: gb-info@bta.org.uk
Internet: http://www.visitbritain.com/de/DE/

Britische Zentrale für Tourismus
Hackescher Markt 1
D-10178 Berlin
Tel. +49 (0)180 1468642
Fax: +49 (0)30 31571910

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
23 Belgrave Square
London SW 1X 8PZ
Tel.: +44 20 78241300
Fax: +44 20 78241449
E-Mail: mail@german-embassy.org.uk
Internet: http://www.london.diplo.de/Vertretung/london/de/Startseite.html

Generalkonsulat
16 Eglinton Crescent
Edinburgh EH 12 5 DG
Tel.: +44 131 3372323
Fax: +44 131 3461578

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Eine amtstierärztliche Gesundheitsbescheinigung im PETS-Zertifikat über die erfüllten Anforderungen (Bluttest, Identifikation und Tollwutimpfung), tierärztliche Bescheinigung über die Behandlung gegen Parasiten, eine Erklärung des Besitzers, wonach das Tier in den letzen sechs Monaten vor der Einreise nicht in einem Land außerhalb der EU/EFTA-Staaten gewesen ist, ist mitzuführen. Das PET Travel Scheme (PETS) bedeutet: das Tier muss in den letzten 24-48 Stunden vor der Einreise gegen Bandwürmer mit Praziquantel und gegen Zecken behandelt werden, dies ist durch eine PETS-Bescheinigung vom Tierarzt zu bestätigen.
Das Blut der Tiere muss in einem vom britischen Landwirtschaftsministerium zugelassenen Labor getestet worden sein (eine Liste der Labors ist im Internet verfügbar: https://www.gov.uk/pet-travel-quarantine ), PETS-Helpline: +44 870 2411710.
Zugelassene Labors für die Titerbestimmung:
In Deutschland: Frankfurter Straße 107, D-35392 Gießen, Tel.: +49 (0)641 9938350, Fax: +49 (0) 641 9938359, E-Mail: viro@vetmed.uni-giessen.de , Internet: www.vetmed.uni-giessen.de
Eurovir Hygiene Institut, Biotechnologiepark, D-14934 Luckenwalde, Tel.: +49 (0)3371 681269, E-Mail: eurovir@biogate.com Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern, Veterinärstraße 7, D-85764 Oberschleißheim, E-Mail: eurovir@biogate.com
Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern, Veterinärstraße 7, D-85764 Oberschleißheim, E-Mail: vet24@luas.bayern.de , Tel.: +49 (0)89 31560321, Fax: +49 (0)89 31560459, E-Mail: vet24@luas.bayern.de
In Österreich: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, Institut für Veterinärmedizinische Untersuchungen EWV, Robert-Koch- Gasse 17, A-2340 Mödling, Tel.: +43 2236 46640902/906, Fax: +43 2236 46640941
In der Schweiz: Institut für Veterinär-Virologie, Schweizerische Tollwutzentrale, Länggass-Strasse 122, CH-3001 Bern, Tel.: +41 31 6312505, Fax: +41 31 6312534, http://www.ivv.unibe.ch/content/diagnostik/schweiz_tollwutzentrale/index_ger.html
Folgende Einreisewege sind erlaubt: mit dem Schiff von Calais nach Dover oder von Cherbourg, Caen, St-Malo u. Le Havre nach Portsmouth; über den Kanaltunnel von Calais nach Folkestone und von Coquelles nach Cheriton; mit dem Flugzeug nach London-Heathrow.
Die Einreise von folgenden Rassen ist verboten: Dogo Argentinos, Fila Brasiliiero, Japanese Tosas und Pittbullterrier.

IRLAND
Botschaft   
Philipp-Johnson-Haus
Friedrichstraße 200
D-10117 Berlin
Tel.: +49 (0)30 220720
Fax: +49 (0)30 22072299
E-Mail: berlin@ireagn.irlgov.ie

Irische Fremdenverkehrszentrale
Untermainanlage 7
D-60329 Frankfurt
Tel.: +49 (0)69 236492
E-Mail: info@irishtouristboard.de

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
31 Trimleston Avenue Booterstown Blackrock
Co. Dublin
Ireland
Tel.: +353 (0) 1 2693011
Fax: +353 (0) 1 2693946
E-Mail: zreg@dubl.auswaertiges-amt.de
Internet: http://www.dublin.diplo.de

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Für Nordirland gelten die selben Einreisebestimmungen wie für Großbritannien. Über Großbritannien oder Nordirland eingereiste Hunde und Katzen können ohne Quarantäne nach Irland weiterreisen. Für die direkte Einreise nach Irland ist eine Quarantäne erforderlich, zudem ist der Kontakt mit dem Department of Agriculture, Food and Forestry Veterinary Services, Ildare Street Dublin 2, Tel.: +353 1 6072484, Fax: +353 1 6762989, Internet: www.agriculture.gov.ie erforderlich. Ein Tollwutantikörper-Bluttest muss nachgewiesen werden. Eine Leine muss mitgeführt werden.

LUXEMBURG
Botschaft
Klingelhöferstraße 7
D-10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2639570
Fax: +49 (0)30 26395727
E-Mail: berlin-amb@mae.etat.lu

Luxemburgisches Verkehrsamt
Bismarckstraße 23–27
D-41061 Mönchengladbach
Tel.: +49 (0)2161 208888
Fax: +49 (0)2161 274222
E-Mail: tourism@ont.smtp.etat.lu

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
20–22 avenue Emile Reuter
L-2420 Luxembourg
Tel.: +352 4534451
Fax: +352 455604
Internet: http://www.luxemburg.diplo.de/Vertretung/luxemburg/de/Startseite.html

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.

NIEDERLANDE
Botschaft
Klosterstraße 50
D-10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 209560
Fax: +49 (0)30 20956441
E-Mail: bln@minbuza.nl
Internet: http://www.niederlandeweb.de

Niederländisches Büro für Tourismus
Friesenplatz 1
D-50672 Köln
Tel.: +49 (0)180 5 343322
Fax: +49 (0) 180 5 343320
E-Mail: info@niederlande.de
Internet: http://www.niederlande.de

Niederländisches Büro für Tourismus
Rautistraße 12
CH-8047 Zürich
Tel.: +41 1 4052222

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
Groot Hertoginnelaan 18–20
2517 EG Den Haag
Tel. +31 (070) 3420600
Fax -3651957
Internet: http://www.duitse-ambassade.nl

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Die Einreise mit Pit-Bull-Terriern ist verboten. Ähnlich aussehende Bull-Terrier-Rassen (z. B. American-Staffordshire-Terrier und Bull-Terrier) dürfen einreisen, allerdings wird die Mitnahme des Stammbuches zum Nachweis empfohlen. Es gilt eine generelle Leinenpflicht!

PORTUGAL
Botschaft
D-10117 Berlin
Zimmerstraße 56
Tel.: +49 (0)30 590063500
Fax: +49 (0)30 590063600
E-Mail: mail@botschaftportugal.de

Portugiesisches Touristikbüro
Schäfergasse 17
D-60313 Frankfurt/M.
Tel.: +49 (0)69 234094
Fax: +49 (0)69 231433
E-Mail: icepfra@portugal.f.uunet.de

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
Campo dos Mártires da Pátria 38
1169-043 Lissabon
Tel.: +351 218810210
Fax: +351 218 853 846
Internet: http://www.lissabon.diplo.de/Vertretung/lissabon/pt/Startseite.html  

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Leinen- und Maulkorbpflicht. Hunde sind in Bussen des öffentlichen Nahverkehrs, Restaurants und an Stränden nicht erlaubt.
Für Hunde Ansteckungsgefahr mit speziellen Infektionserkrankungen. Zeckenprophylaxe besonders wichtig!
Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Näheres unter Kapitel „Gesundheit/Prophylaxe“

SPANIEN
Botschaft
Lichtensteinallee 1
10787 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2540070
Fax: +49 (0)30 257995557
Internet: http://www.spanischebotschaft.de

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Myliusstraße 14
D-60323 Frankfurt/Main
Tel.: +49 (0)69 725033
Fax: +49 (0)69 725313
E-Mail: frankfurt@tourspain.es

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Postfach 151940
D-80051 München
Tel.: +49 (0)89 5307460
Fax: +49 (0)89 5328680
E-Mail: munich@tourspain.es

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Tür 14 Mezzanin
1010 Wien
Tel.: +43 1 5129580

Spanisches Fremdenverkehrsamt
Seefelderstraße 19
CH-8008 Zürich
Tel.: +41 1 2527931

Deutsche Vertretung vor Ort:
Botschaft
Calle Fortuny 8
28010 Madrid
Tel.: +34 9 15579000
E-Mail: zreg@madri.auswaertiges-amt.de
Internet: http://www.madrid.diplo.de/Vertretung/madrid/de/Startseite.html

Generalkonsulat
Passeig de Gracia 111
08008 Barcelona
Tel.: +34 9 32921000
Fax: +34 9 32921002
E-Mail: zreg@barc.auswaertiges-amt.de

EU-Einreisebestimmungen siehe oben.
Ergänzend gilt:
Autogurt für Hunde vorgeschrieben. Hunde dürfen nur im Schlafwagen mitgenommen werden. Leine und Maulkorb sind Pflicht.
Mallorca: „Hinterlassenschaften“ des Hundes müssen beseitigt werden (sonst drohen Strafzettel und Bußgeld).
Gesundheitsrisiken: Für Hunde Ansteckungsgefahr mit speziellen Infektionserkrankungen. Zeckenprophylaxe besonders wichtig! Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Näheres unter Kapitel „Gesundheit/Prophylaxe“ zurück
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren