Opel-Zoo Kronberg

Der Opel-Zoo Kronberg wurde 1956 eröffnet und beherbergt ca. 1.400 Tiere. Der Hauptgedanke bei der Entstehung des Zoos war, den Tieren ein möglichst weiträumiges und naturnahes Gehege zu schaffen.
 
© Foto: Opel Zoo Kronberg
Foto: Opel Zoo Kronberg
Steckbrief:
  • Tierbestand: ca. 1.400 Tiere in 200 Arten
  • Größe: groß
  • Besonderheiten: Kamel- und Ponyreiten, Wetterstation, Waldlehrpfad
  • Behindertengerecht: ja
  • Hunde: an kurzer Leine erlaubt; Eintrittspreis
  • Gastronomie: Restaurants, Kioske, Picknickplätze, Grillplätze (Reservierung erforderlich)
  • Anfahrtsmöglichkeiten: S-Bahn, Bus, Auto (kostenfreie Parkplätze vorhanden)
  • Gründungsjahr: 1956
Adresse und Kontakt:

Opel-Zoo, Freigehege für Tierforschung von Opel Hessische Zoostiftung
Königsteiner Straße 35
61476 Kronberg im Taunus
Tel.: +49 (0)6173 – 325903 0
E-Mail: info@opel-zoo.de
Internet: www.opel-zoo.de


Öffnungszeiten
  • täglich geöffnet
  • im Winter: 9 – 17  Uhr
  • im Sommer: 9 - 18 Uhr
  • Juni, Juli, August: 9 - 19 Uhr (bis zum Ende der hessischen Sommerferien)

Eintrittspreis
  • Erwachsene: 13 Euro
  • Kinder (3- 14 Jahre): 7 Euro
  • Hunde: 1 Euro (Hygienetüte)
  • Ermäßigungen: Gruppen ab 20 Personen, Behinderte, Jahreskarten

Zooinfo:

Der Opel-Zoo Kronberg wurde 1956 eröffnet und beherbergt ca. 2.000 Tiere. Der Hauptgedanke bei der Entstehung des Zoos war, den Tieren ein möglichst weiträumiges und naturnahes Gehege zu schaffen und Verhaltensforschern die Gelegenheit zu geben, die Tiere dort zu studieren. Besonders im Artenschutz ist der Zoo sehr engagiert, wodurch er zum Beispiel den Mesopotamischen Damhirsch vor der Ausrottung bewahrte. Berühmt ist er außerdem für die Haltung und den Zuchterfolg seiner afrikanischen Elefanten, für die bald ein neues Gehege gebaut werden soll.
Aber nicht nur für die Tiere versucht der Opel-Zoo sein Umfeld attraktiv zu gestalten. Für seine Besucher bietet er jeden Monat kostenlose Themenführungen an, und auch für Kinder ist viel geboten. Neben dem Waldlehrpfad und einem Märchenerzähler gibt es einige Spielplätze, Pony- und Kamelreiten und natürlich ein Streichelgehege. Selbst in den Ferien ist immer etwas los, denn das Pädagogenteam des Zoos veranstaltet ein buntes Programm für Schüler. So kann man im Opel-Zoo Kronberg nicht nur einen schönen Tag verleben, sondern gleichzeitig einen Beitrag zum Artenschutz leisten und den Tieren ein angenehmeres Zuhause schaffen, denn jeweils 1,50 Euro des Eintrittspreises werden für den Aufbau neuer Tieranlagen verwendet.

Aktionen / Zoo erleben:

Für Kinder: 
  • Geburtstagsfeier (auch im Winter)
  • Tiermärchen
  • Lehrpfad "Erkundungstour Wald"
  • Wetterstation
  • Kamel- und Ponyreiten
  • Spielplätze
  • Streichelgehege
  • Ferienprogramme

Führungen:

Im Zoo werden kostenfreie Führungen angeboten, die immer zu einem festgelegten Zeitpunkt stattfinden und für jeden zugänglich sind. Die dabei behandelten Themen und Fragestellungen sind jeweils unterschiedlich.

Zooschule:

Der Opel-Zoo bietet für jede Altersstufe ein passendes Programm an, das den Schulunterricht belebt und ergänzt. Des Weiteren werden vom Team der Zoopädagogik öffentliche Führungen und Ferienprogramme organisiert. Die Programme der Zoopädagogik können auch im Winter abgehalten werden.

Patenschaften:

Eine Patenschaft im Opel-Zoo beläuft sich auf ein Jahr und verlängert sich automatisch ohne vorzeitige Kündigung. Die Jahresbeträge können wahlweise 25 Euro oder auch bis 2.500 Euro umfassen. Als Dankeschön erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde und je nach Beitragszahlung eine Jahreskarte oder die Möglichkei, Ihr Logo auf dem Gehegeschild zu veröffentlichen. In unregelmäßigen Abständen werden Patenfeste veranstaltet und zweimal jährlich erhalten Sie das "Meso-Magazin" des Zoos.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren