Thüringer Zoopark Erfurt

Auf 62,6 Hektar beherbergen der Erfurter Zoopark und sein Aquarium ca. 2.278 Tiere. Neben den typischen Zootieren, wie Elefanten, Zebras, Löwen und Giraffen, zählen auch seltene Tiere, wie zum Beispiel Waldrappen und Nilgirilanguren.
 
© Foto: Thüringer Zoopark Erfurt
Foto: Thüringer Zoopark Erfurt
Steckbrief:
  • Tierbestand: ca. 2278 Tiere in rund 346 Arten
  • Größe: groß
  • Besonderheiten: externes Aquarium, Indianer Camp
  • Behindertengerecht: ja, mit speziellem Orientierungsplan
  • Hunde: an der Leine; Eintrittspreis
  • Gastronomie: Bistro mit Biergarten, Zoogaststätte
  • Anfahrtsmöglichkeiten: Bahn, Straßenbahn, Auto (kostenpflichtige Parkplätze vorhanden)
  • Gründungsjahr: 1959

Adresse und Kontakt:Öffnungszeiten:
  • März – Oktober: 9.00 – 18.00 Uhr
  • November – Februar: 9.00 – 16.00 Uhr

Eintrittspreis:
  • Erwachsene: 9,50 Euro
  • Kinder (3-14 Jahre): 5,00 Euro
  • Ermäßigte (Kinder 15-18 Jahre, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte): 7,00 Euro
  • Ermäßigungen auch für Gruppen ab 10 Personen, Jahreskarte, Familienkarte
  • Hunde: 2,50 Euro

Zooinfo:

Auf 63 ha beherbergen der Erfurter Zoopark und sein Aquarium ca. 3.000 Tiere. Neben den typischen Zootieren, wie Elefanten, Zebras, Löwen und Giraffen, zählen auch seltene Tiere, wie zum Beispiel die Waldrappen, die in der Großvoliere zu bewundern sind, oder Nilgirilanguren, eine Affenart, die außerhalb ihrer indischen Heimat nur im Erfurter Zoo zu finden ist, zu seinen Bewohnern. Etwa ein Fünftel des Zoogeländes macht der geschützte Landschaftsbestandteil Roter Berg aus. Auf diesem Gelände haben 31 Arten, die auf der Roten Liste der Bundesrepublik stehen, ein Zuhause gefunden, darunter der Grünspecht, die Zauneidechse und die Kreuzkröte. Neben diesem Projekt nimmt der Zoo an Europäischen Erhaltungszuchtprogramm für mehrere Tierarten teil. Seit dem Jahr 2003 gehört auch das ehemals städtische Aquarium zum Zoo, und so wurde dieser über Nacht um 500 Tierarten reicher. Das Aquarium ist allerdings nicht in den Zoo integriert, sondern befindet sich ca. vier Kilometer entfernt. Neben den Tieren bietet der Erfurter Zoo viele Freizeit- und Ferienangebote für Kinder, sodass sich ein Besuch sicherlich lohnt.

Aktionen / Zoo erleben:

Für Kinder:    
  • Fütterungen
  • Leben wie ein Indianer in „Dusty’s Indian Camp“
  • Streichelgehege
  • Spielplatz     
                      
Führungen: Der Erfurter Zoopark bietet Fachführungen an.
  • Fachführungen
    (10 bis 25 Personen; ca. 60 min.; 50 Euro Führungsgebühr + Eintrittspreis)

Zooschule:
Auch der Erfurter Zoopark weist ein umfangreiches Angebot an tierischen Themen auf, die in der Zooschule ausgiebig behandelt werden können. Für alle Altersstufen hält die interne Schule unterrichtbegleitendes und -übergreifendes Material bereit. Durch den direkten Kontakt zu den Tieren können die Inhalte besser und intensiver übermittelt werden als in jeder normalen Unterrichtsstunde.

Feste:Die „Villa“ im Zoo kann für private Feste aller Art gemietet werden. Der Festraum bietet Platz für 35 Personen, außerdem steht eine voll ausgestattetet Küche, sowie eine Terrasse zur Verfügung. Die Miete beträgt 100 Euro, zusätzlich kann eine Ferienwohnung für max. 5 Personen reserviert werden.

Patenschaft:

Tierpatenschaften können im Erfurter Zoopark sowohl für den Park, als auch für das Aquarium übernommen werden. Eine Patenschaft dauert ein Jahr, der Beitrag für die kleinsten Zoobewohner beläuft sich auf 10 Euro. Aus der Auswahl von 1.000 Tieren, können Sie für Ihr Lieblingstier die Futterkosten übernehmen und helfen so dem Zoo, ein besseres Umfeld für seine Bewohner zu schaffen.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren