Tiergarten Heidelberg

Der im Jahr 1934 eröffnete Zoo hat sich vor allem dem Artenschutz gewidmet. So hat zum Beispiel die Zucht der bedrohten asiatischen Goldkatze Tradition im Tiergarten Heidelberg. Hauptattraktion ist aber die große Afrika-Savanne.
 
© Foto: Rose von Selasinsky
Foto: Rose von Selasinsky
Steckbrief:
  • Tierbestand: ca. 1.347 Tiere in 178 Arten 
  • Größe: mittel
  • Besonderheiten: große Afrika Savanne, WAPCA („West African Primate Conservation Action“)
  • Behindertengerecht: ja
  • Hunde: an Leine erlaubt
  • Gastronomie: Kioske, Café, Restaurant
  • Anfahrtsmöglichkeiten: Bus, Bahn, Auto (Parkplätze vorhanden
  • Gründungsjahr: 1934

Adresse und Kontakt:

Zoo Heidelberg
Tiergartenstr.3
69120 Heidelberg
Tel.: +49 (0)6221 64 55 - 0
E-Mail: zooinfo@heidelberg.de   
Internet: www.tiergarten-heidelberg.de

Öffnungszeiten:
  • März: 9.00 – 18.00 Uhr
  • April – September: 9.00 – 19.00 Uhr
  • Oktober: 9.00 – 18.00 Uhr
  • November – Februar: 9.00 – 17.00 Uhr
    (letzter Einlass immer eine halbe Stunde vor Schließung)

Eintrittspreis:
  • Erwachsene: 10 Euro (Hauptsaison), 7,80 Euro (Nebensaison)
  • Kinder(3-18 Jahre): 5 Euro (Hauptsaison), 3,90 Euro (Nebensaison)
  • Studenten, Behinderte: 7,50 Euro (Hauptsaison), 5,80 Euro (Nebensaison)
  • Ermäßigungen für Familien und Gruppen ab 20 Personen

Zooinfo:

Der im Jahr 1934 eröffnete Zoo, hat sich vor allem dem Artenschutz gewidmet, so hat zum Beispiel die Zucht der bedrohten asiatischen Goldkatze Tradition im Tiergarten Heidelberg. Die Hauptattraktion ist aber die große Afrika Savanne. Dort leben Zebras, Blessböcke, Große Kudus und Pelikane. Flamingo- und Wasservogel-Seen, sowie die Volieren beheimaten viele Arten von Enten, Uhus, Eulen und andere Vögel. Auch im europäischen Erhaltungszuchtprogramm ist der Heidelberger Tiergarten sehr engagiert. Totenkopfaffen, Gorillas, Mähnenwölfe, Asiatische Elefanten, der Kleine Panda und der Bestand vieler anderer Tierarten wird auf diese Weise erhalten. Im Jahr 2001 gründete der Tiergarten Heidelberg außerdem die „West African Primate Conservation Action“ (WAPCA). Diese Organisation ist ein Zusammenschluss mehrerer europäischer Zoos und Artenschutzorganisationen, die sich vor allem für den Schutz der Affen im Upper Guinean Forest in Ghana und der Elfenbeinküste einsetzten.

Aktionen / Zoo erleben:

Für Kinder:    
  • Geburtstagsfeier
  • Streichelzoo
  • Größter Spielplatz in ganz Heidelberg
  • Ferienangebote

Führungen:

Führungen nach Ihren Wünschen können im Tiergarten Heidelberg jeden Tag stattfinden, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich. Des Weiteren findet täglich (außer Freitag) eine kommentierte Fütterung und Dressur von Mähnenrobben statt.
  • Zoorundgang (ca. 90 min.; bis 15 Personen 50 Euro, je weitere 15 Personen + 35 Euro, Anmeldung erforderlich)
  • Kommentierte Fütterung und Dressur der Mähnenrobben
    (täglich, außer Freitag; kostenlos)

Zooschule:
Das zoopädagogische Programm des Heidelberger Tiergartens organisiert Lehrangebote für alle Schultypen und Altersstufen. Die Angebote dauern 1 ½ Stunden, in diesen werden Themen behandelt, die vorher mit den Lehrern und der Klasse abgesprochen wurden. Die Zooschule kann sogar im Winter besucht werden.

Feste:

Auch im Tiergarten Heidelberg können Feste gefeiert werden. Der Partypavillon bietet genügend Platz für eine schöne Feier. Zusätzlich organisiert der Zoo, für derartige Veranstaltungen, verschiedene Programme, die diesen Tag noch schöner und aufregender gestalten sollen.

Patenschaft:

Mit einer Tierpatenschaft im Tiergarten Heidelberg, helfen Sie sowohl dem Zoo, als auch Ihrem ganz persönlichen Lieblingstier. Durch einen jährlichen Beitrag ermöglichen Sie den Umbau von Gehegen, um einen möglichst naturnahen Lebensraum für die Tiere zu schaffen und Sie unterstützen Ihren Schützling, indem Sie seine Pflegekosten übernehmen. Als Dankeschön erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde und ausführliche Informationen über Ihr Patentier und den Zoo Heidelberg, sowie eine Eintrittskarte.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren