Zoo Dortmund

Auf einer Fläche von 28 Hektar beherbergt der Zoo Dortmund in einer Parkanlage mit uraltem Baumbestand und Tiergehegen über 1.500 Tiere aller Kontinente. Besonders stark repräsentiert wird die Fauna Südamerikas.
 
© Foto: Zoo Dortmund
Foto: Zoo Dortmund
Steckbrief:
  • Tierbestand: ca. 1.500 Tiere in 230 Arten
  • Größe: groß
  • Besonderheiten: Amazonashaus, Regenwaldhaus, Tamandua-Haus, Großer Ameisenbär, Riesenotter
  • Behindertengerecht: ja
  • Hunde: nicht erlaubt
  • Gastronomie: Waldschenke, Restaurant und Kioske
  • Anfahrtsmöglichkeiten: U-Bahn, Bus, Auto (kostenfreie Parkplätze vorhanden, an Wochenenden und Feiertagen kostenpflichtig)
  • Gründungsjahr: 1953

Adresse und Kontakt:

Zoo Dortmund
Mergelteichstraße 80
44225 Dortmund
Tel.: +49 (0) 231 50 – 2 85 81
E-Mail: zoo@dortmund.de
Internet: www.zoo.dortmund.de

Öffnungszeiten:
  • täglich geöffnet
  • März bis Oktober: 9 - 18.30 Uhr (Kassenschluss 18 Uhr)
  • November bis Februar: 9 -17.30 Uhr

Eintrittspreis:
  • Erwachsene: 8 Euro
  • Kinder (4-17 Jahre): 4,50 Euro
  • Ermäßigungen: Schüler, Studenten, Familien, Gruppen ab 10 Personen, Dauerkarten

Zooinfo:

Auf einer Fläche von 28 ha beherbergt der Zoo Dortmund in einer Parkanlage mit uraltem Baumbestand und Tiergehegen über 1.800 Tiere aller Kontinente. Besonders stark repräsentiert ist die Fauna Südamerikas, auf der auch der wissenschaftliche Schwerpunkt des Zoos gesetzt ist. Neben „klassischen“ Zootieren, wie Affen, Elefanten, Zebras, Giraffen und den Raubtieren, gibt es im Dortmunder Zoo viele südamerikanische Tiere zu entdecken. So leben zum Beispiel auf der großen Südamerika-Freianlage Große und Kleine Ameisenbären, die eher zu den Zooraritäten gezählt werden können und deren langjähriger Zuchterfolg durch den Dortmunder Zoo mit keinem anderen Zoo der Welt vergleichbar ist. Außerdem warten Guanakos, Nandus, Flachlandtapire, Gürtel- und Faultiere sowie viele weitere Zoobewohner auf Beobachter. Im Amazonashaus werden die Besucher über drei Ebenen in die Welt des tropischen Regenwaldes geführt und können Tier- und Pflanzenwelt in authentischem Klima und Atmosphäre erleben. Besonderen Wert legt der Zoo Dortmund auf die Aufnahme von bedrohten Arten, um den Menschen die Tiere zu präsentieren, deren Lebensräume immer kleiner werden.

Aktionen / Zoo erleben:

Für Kinder:      
  • Ferienprogramme
  • Spielplatz
  • Streichelzoo
  • Bauernhof
  • Fütterungen

Führungen:

Im Dortmunder Zoo werden sowohl Führungen zu speziellen Anlässen, wie zum Beispiel Geburtstagen, als auch organisierte Themenführungen angeboten. Zooschule:

Das Schulbiologische Zentrum der Stadt Dortmund bietet in seiner Zooschule viele verschiedene Themen für alle Altersstufen an. Der Unterricht dauert in der Regel zwei Stunden, und eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Die Themen beziehen sich meist direkt auf den jeweiligen Lehrplan und sind so mit dem normalen Schulunterricht gut kombinierbar.

Feste:

In Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Standesamt können Hochzeiten in die tierische Umgebung des Dortmunder Zoos verlegt werden. Aus sieben verschiedenen Tierhäusern kann für den besonderen Anlass der beste Ort gewählt werden, um einen unvergessenen Tag zu verbringen.

Patenschaften:

Auch der Dortmunder Zoo freut sich über jede finanzielle Unterstützung. Mit einer Jahrespatenschaft entlasten Sie nicht nur den Zoo, sondern stellen gleichzeitig die Versorgung Ihres Lieblingstiers sicher. Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde und eine monatliche Einladung in den Zoo, um mit den Tierpflegern über Ihr Patentier und den Alltag im Zoo zu reden. Die Patenschaft kann jederzeit verlängert werden.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren