Zoo Duisburg

Mit 4.237 Tieren gehört der Duisburger Zoo zu den größeren Zoos Deutschlands, aus denen er jedoch durch seine einmalige Lage besonders hervorsticht. Eine attraktive Landschaftsbrücke verbindet die zwei separaten Teile des Parks.
 
© Foto: Zoo Duisburg
Foto: Zoo Duisburg
Steckbrief:
  • Tierbestand: ca. 4.237 Tiere in 356 Arten
  • Größe: mittel
  • Besonderheiten: Delphinarium
  • Behindertengerecht: ja; kostenloser Rollstuhlverleih
  • Hunde: nicht erlaubt
  • Gastronomie: Zooterrasse, Waldschenke, Kioske
  • Anfahrtsmöglichkeiten: Straßenbahn, Auto (kostenpflichtige Parkplätze vorhanden)
  • Gründungsjahr: 1934

Adresse und Kontakt:

Zoo Duisburg AG
Mühlheimer Straße 273
47058 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 – 30 55 90
E-Mail: Info@Zoo-Duisburg.de
Internet: www.zoo-duisburg.de

Öffnungszeiten
  • täglich geöffnet
  • März bis Oktober: 9 - 18.30 Uhr
  • November bis Februar: 9 - 16 Uhr
  • 24./31. Dezember: 9 - 13 Uhr
  • 25./26.Dezember & Neujahr: 10 - 16 Uhr

Eintrittspreis (ohne/ inkl. Delphinarium)
  • Erwachsene: 16 Euro
  • Kinder (3-17 Jahre): 8 Euro
  • Schüler bis 17: 7 Euro
  • Schüler ab 18 Jahre, Studenten, Schwerbehinderte, Senioren: 14 Euro

Zooinfo:

Mit 4.237 Tieren gehört der Duisburger Zoo zu den größeren Zoos Deutschlands, unter denen er jedoch durch seine einmalige Lage besonders hervorsticht. Eine attraktive Landschaftsbrücke verbindet die zwei separaten Teile des Parks, die durch die A3 und Eisenbahngleise voneinander getrennt werden. Besonders bekannt ist der Zoo aber für seine Zuchterfolge der Koalas, die in ganz Deutschland ausschließlich dort gehalten werden. Ein weiteres Highlight ist das Delphinarium mit den seltenen Orinoko-Delphinen, das als das Erste in Europa eröffnet wurde. Neben diesen beiden seltenen Attraktionen gibt es natürlich noch weitaus mehr zu sehen, wie zum Beispiel das Baumkänguru, die Fossa-Schleichkatze aus Madagaskar, die Elefanten oder auch die vielen anderen Tiere im Afrikanum und in der Pinguin- und Robben-Anlage. Allein in den vergangenen Jahren entstanden viele neue Gehege, wie das begehbare Katta-Haus und die ebenfalls begehbare Vogel-Voliere. Aber nicht nur in tierischer Hinsicht ist im Duisburger Zoo allerhand geboten. Die zahlreichen aufregenden und informativen Veranstaltungen sowie die Delphin-Shows machen einen Besuch im diesem Zoo besonders spannend. Zusätzlich engagiert sich der Duisburger Zoo in Haltung, Zucht und Erforschung vieler bedrohter Tierarten und ist in internationale Arten- und Naturschutzprojekte involviert.

Aktionen/Zoo erleben:

Für Kinder:    
  • Geburtstagsfeier
  • Kindernachtsafari
  • Delphinvorführung
  • Streichelzoo
  • Fütterungen
          
Führungen:

Führungen im Duisburger Zoo können auf bestimmte Themen individuell abgestimmt werden. Eine Anmeldung ist erforderlich.
  • Kinderführung (ca. 90 min.; max. 25 Personen; 25 Euro pro Gruppe + Eintrittspreis)
  • Erwachsenenführung (ca. 90 min.; 80 Euro pro Gruppe + Eintrittspreis)
  • Abendspaziergang mit Tierpfleger – Abendführung (freitags je nach Jahreszeit; 19.30 Uhr; 16 Euro pro Person)

Zooschule:

Die Zooschule des Duisburger Zoos vermittelt nicht nur Wissen über Biologie und seltene Tierarten, sondern fördert auch das unmittelbare Tiererlebnis. Für alle Schultypen und Klassenstufen wird ein Unterrichtsprogramm angeboten, und auch für Studenten ist das Angebot geeignet. Der Unterricht geht über die schulischen Biologieinhalte hinaus und versucht, Schülern besonders den Artenschutz näherzubringen.

Feste: 

Der Duisburger Zoo bietet Ihnen zu jedem Anlass, ob Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder sonstige Festivitäten, ein tolles Ambiente für unvergessene Feiern. Egal in welcher Jahreszeit und auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten steht Ihnen das Restaurant Zooterrasse zur Verfügung, eine individuelle Zooführung kann die schönen Stunden optimal abrunden.

Patenschaft:

Gerne können im Duisburger Zoo auch Tierpatenschaften übernommen werden. Die Patenschaft dauert ein Jahr und deckt die Futterkosten für Ihr Lieblingstier. Als Dankeschön werden Sie namentlich an der neuen Landschaftsbrücke im Zoo erwähnt, des Weiteren erhalten sie ausgiebiges Infomaterial über Ihren Schützling und eine Patenschaftsurkunde. Einmal im Jahr findet ein großes Patenschaftstreffen im Zoo statt, an dem die Möglichkeit besteht, sich mit Tierpflegern auszutauschen und sogar einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren