Natur erforschen

Wissenswertes für Kinder

Hier lernt ihr mehr über die Natur, die Umwelt, das Tier- und Pflanzenreich. Wusstet ihr zum Beispiel, das man mit einem Blatt Papier, Wasser und etwas Zucker eine Ameisenstraße zaubern kann? Oder, dass Bäume schwitzen können?

Vielleicht gibt es bei euch in der Nähe ja einen Teich  oder einen kleinen See? Dort könnt ihr im Frühling prima Kaulquappen beobachten. Kaulquappen sind die Laven der Frösche. weiter >

Sicher habt ihr bei euch im Garten oder auf der Terrasse schon mal Ameisen gesehen, die emsig hintereinander herlaufen. Das nennt man eine Ameisenstraße. weiter >

Anzeige

Schnecken haben einen ziemlich schlechten Ruf, weil sie im Garten gerne die Blumen und das Gemüse anknabbern. Wenn man sie jedoch genauer betrachtet, sind sie sehr faszinierende Tiere. weiter >

Im Frühsommer könnt ihr auf eurem Balkon einen kleinen Kräutergarten anlegen. Am besten ist es, wenn euer Balkon nach Süden zeigt. Nehmt einen Balkonkasten (Länge: ca. 70 cm) und füllt ihn mit Erde. weiter >

Obwohl eine Eierschale sehr dünn ist, geht sie nicht so leicht kaputt. Schließlich muss sie ja auch das Gewicht des brütenden Huhns aushalten. Bei Essig wird die Eierschale jedoch sofort schwach. weiter >

Bäume sind sehr wichtig für das Klima. Sie geben Wasser an die Luft ab, das dann in Form von Regen wieder auf die Erde kommt. Ihr habt noch nie gesehen, dass Wasser von Bäumen in den Himmel steigt? weiter >

Wenn ihr euch einen Baum anschaut, seht ihr zuerst nur Stamm, Äste und Blätter. Aber das ist nicht alles. Auf so einem Baum ist immer richtig was los. Legt an einem schönen Tag einmal ein weißes Leintuch unter einen Baum und schlag mit einem Stock kräftig gegen die Äste.
weiter >

Legt einen großen Stein, den ihr vielleicht im Haus oder im Garten findet, bei einem Spaziergang an den Wegesrand. Lasst den Stein eine Woche liegen und hebt ihn dann vorsichtig an. weiter >