Orientierung bei Nacht an den Sternen

Als es noch keine Landkarten oder Navigationsgeräte gab, mussten sich die Menschen an den Sternen orientieren, wenn es nachts dunkel war.
 
© Image courtesy of nuttakit at FreeDigitalPhotos.net
Es gibt unzählig viele Sterne.
Dabei war besonders der Polarstern wichtig, den er zeigt an, wo Norden ist. Den Polarstern am Himmel zu finden, ist gar nicht so schwer. Zum einen ist er der hellste Stern, zum anderen kann man sich das Sternbild „Großer Wagen“ zur Hilfe nehmen. Der große Wagen besteht aus den sieben hellsten Sternen und ist meist sehr leicht zu erkennen. Wenn ihr ihn gefunden habt, müsst ihr die hintere Linie des Wagens nur noch auf das Fünffache verlängern und schon stoßt ihr auf den Polarstern und wisst wo Norden ist. (Alexandra Frankh)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren