Das Aquarium

Projekt Aquarium

Das kleine Stück Natur in den eigenen vier Wänden: das Aquarium. Es bietet Entspannung und Erlebnis zugleich und hält Überraschendes für den Betrachter bereit. Damit die Freude an den Fischen, Garnelen, Krabben und Schnecken von Dauer ist, sollte man sich schon vor der Anschaffung einige Dinge überlegen. Neben der Kostenfrage, der gewünschten Größe des Aquariums und dem passenden Standort sollten noch weitere Faktoren für ein gutes Gelingen des Projektes Aquarium berücksichtigt werden. Wir verraten Ihnen, welche Pflanzen in das Aquarium gehören, was Algenfresser bewirken, welche Beleuchtung, Heizung und Wasserfilter Sie verwenden können und wie Sie das Fischparadies am besten pflegen.
 
Pflanzen Algen Wasser&Technik

Algen – jeder kennt sie irgendwie, Aquarianer mögen viele von ihnen nicht, manche Menschen schwören auf ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften. weiter >

Knapp 90.000 Algenarten sind bekannt – ihre tatsächliche Zahl wird auf das Vierfache geschätzt. Die für das Süßwasser (Aquarium und Gartenteich) relevante Artenzahl ist vergleichsweise klein. Um erfolgreich gegen eine Übermacht vorzugehen, sollten Art und Lebensweise in Grundzügen bekannt sein. weiter >

Anzeige

Algenplagen, der Umgang mit ihnen sowie ihre Beseitigung sind ein mehr oder weniger großer Bestandteil im Erfahrungsschatz eines jeden Aquarianers, denn Patentrezepte gibt es nicht. weiter >

Kümmernde und beschädigte Pflanzen sind leider eine weit verbreitete Erscheinung in der Aquaristik. Die Ursachen sind nicht immer sofort eindeutig erkennbar, doch bestimmte Anzeichen können die Richtung weisen weiter >

Geeignete Wasserwerte sind bekanntermaßen wichtig für das Wohlbefinden von Aquarienbewohnern. Doch auch die Umgebungstemperatur ist von zentraler Bedeutung für Tiere und Pflanzen, weiter >

Prächtige Pflanzen im Aquarium sind die Basis für ein gesundes Milieu, das allen Bewohnern zugute kommt. Vor diesem Hintergrund haben es Algen recht schwer. Dies kann durch gezielte Eingriffe in den Stoffwechsel der Pflanzen erreicht werden, der seinerseits in die Kreisläufe des gesamten Aquariums integriert ist. weiter >

Damit im Aquarium „alles rund läuft", muss es auch den Wasserpflanzen gut gehen. Da spielt die richtige Auswahl der Arten eine wichtige Rolle. Auch für Wasserpflanzen gilt: Es gibt sehr robuste Arten und solche, die empfindlicher sind als andere. weiter >

Aquarianer müssen keine Biochemiker sein, doch ein grundlegendes Wissen über biochemische Zusammenhänge ist eine Basis für ein funktionierendes Aquarium. weiter >