Haltung von Molchen | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Haltung von Molchen

Molche atmen als erwachsene Tiere atmosphärische Luft und gehen gelegentlich an Land. Daher muss der Wasserspiegel etwas abgesenkt sein, um dies den Tieren zu ermöglichen.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Was ist bei der Haltung von Molchen zu beachten?
Aquaterrarien, auch solche für Schildkröten mit eingeklebter Rampe, eignen sich ebenso zur Pflege von Molchen wie entsprechend modifizierte Normaquarien.

Einrichtungsschritte

  1. Standortwahl an ruhiger, zugluftfreier Stelle ohne direkte Sonneneinstrahlung. Ggf. bei sehr geräumigen Aquarien Tragfähigkeit des Bodens überprüfen
  2. Schaumstoffmatte o.ä. unter das Behältnis legen
  3. Sollen für einen Aufenthalt der Molche außerhalb des Wassers Scheiben als schräge Aufgänge oder gar ein separater Erdbereich gestaltet werden, das (Plexi-)Glas wie gewünscht mit Aquariensilikon einkleben (Trocknungszeiten beachten!)
  4. Bodengrund/Substrat einfüllen (bei Sand im Wasserbereich erst Wasser, dann Sand einfüllen, um mögliche Lufteinschlüsse zu vermeiden)
  5. Dekorationen einsturzsicher platzieren. Wurzeln einige Tage vorher gut wässern, um Farb- und Trübungsstoffe auszuspülen, Wasser aufzunehmen und somit Auftrieb zu vermeiden
  6. Technik installieren, ohne an den Stromkreis anzuschließen
  7. Etwa ein Viertel des Wassers einfüllen und anschließend Pflanzen einsetzen
  8. Wasser vollständig einfüllen. Am besten teilweise aus eingefahrenen Aquarien oder (Garten-)Teichen, um die Stabilisierung zu beschleunigen
  9. Flöße aus Kork oder spezielle Schwimmäste für Schildkröten auf das Wasser legen
  10. Zeitschaltuhr einstellen, Technik an Stromkreis anschließen und überprüfen
  11. Nach Stabilisierung des Wassers (Einfahrphase ca. zehn bis 14 Tage) Molche einsetzen
  12. Wasserwerte besonders in den nächsten Wochen im Auge behalten und ggf. regeln (Annette Berkelmann)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren