Wasserschildkröten

Wasserschildkröten

Erfahren Sie alles zur richtigen Haltung von Wasserschildkröten: Wie richte ich ein Aquarium ein? Was ist während der Winterruhe zu beachten und wie ziehe ich junge Wasserschildkröten auf? Außerdem: Die verschiedenen Arten im Porträt.

Sind die jungen Schildkröten geschlüpft, ist das Schlimmste für die Kleinen und ihren Züchter erst einmal geschafft. Dieser Erfolg hängt auch von der Betreuung während der Brutzeit ab, weiter >

Im Gegensatz zu Landschildkröten sind Sumpf- und Wasserschildkröten sog. Gemischtköstler mit einem leichten Vorzug an tierischer Nahrung. weiter >

Anzeige

Das Jahr aller Schildkröten beinhaltet auch eine Zeit der Winterruhe, die bei gesunden und kräftigen Tieren in jedem Falle eingehalten werden muss. Einige Tiere kommen erst danach in Paarungsstimmung. weiter >

Als tagaktive Reptilien sind Schildkröten leidenschaftliche Sonnenanbeter. Dieses tägliche Ritual wird von den Einzelgängern sogar gemeinschaftlich gepflegt. weiter >

Pflanzen sorgen zwar bekanntermaßen für eine gute Wasserqualität, sind aber wegen der besonderen Bedingungen in einem Aquaterrarium mit Schildkröten nur bedingt einsetzbar. weiter >

Die zu erwartende Endgröße von gut 20 cm und mehr sowie die Tatsache, dass Sumpf- und Wasserschildkröten aktive Jäger sind, machen eine Vergesellschaftung sehr schwierig. weiter >

Die südliche Zierschildkröte mit orange-gelben Streifen auf dem Rücken

Durch die geringe Endgröße ist die Südliche Zierschildkröte ein für den Wohnraum geeigneter Pflegling. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu typischen Merkmalen, Nachwuchs, Lebensweise, Ernährung und Haltung der Südlichen Zierschildkröte. weiter >

Mit etwa 313 Arten stellen die Schildkröten nur einen recht geringen Anteil am Gesamtvolumen der Kriechtierarten, etwa 3,5 Prozent. Aufgrund ihres Körperbaus nehmen sie innerhalb der Reptilien jedoch eine Sonderstellung ein. weiter >