Haltung

Sonderstellung

Wie sollte ein Aquarium für Wasserschildkröten eingerichtet sein? Wie vergesellschaftet man Wasserschildkröten? Welches Futter ist gesund und richtig? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie in unserem Kapitel "Die Haltung von Wasserschildkröten".

Sind die jungen Schildkröten geschlüpft, ist das Schlimmste für die Kleinen und ihren Züchter erst einmal geschafft. Dieser Erfolg hängt auch von der Betreuung während der Brutzeit ab, weiter >

Im Gegensatz zu Landschildkröten sind Sumpf- und Wasserschildkröten sog. Gemischtköstler mit einem leichten Vorzug an tierischer Nahrung. weiter >

Anzeige

Das Jahr aller Schildkröten beinhaltet auch eine Zeit der Winterruhe, die bei gesunden und kräftigen Tieren in jedem Falle eingehalten werden muss. Einige Tiere kommen erst danach in Paarungsstimmung. weiter >

Als tagaktive Reptilien sind Schildkröten leidenschaftliche Sonnenanbeter. Dieses tägliche Ritual wird von den Einzelgängern sogar gemeinschaftlich gepflegt. weiter >

Pflanzen sorgen zwar bekanntermaßen für eine gute Wasserqualität, sind aber wegen der besonderen Bedingungen in einem Aquaterrarium mit Schildkröten nur bedingt einsetzbar. weiter >

Die zu erwartende Endgröße von gut 20 cm und mehr sowie die Tatsache, dass Sumpf- und Wasserschildkröten aktive Jäger sind, machen eine Vergesellschaftung sehr schwierig. weiter >

Wasserschildkröten brauchen Platz – insbesondere als erwachsene Tiere erreichen nicht wenige über handtellergroße Ausmaße. weiter >