Steckbrief: Weißwangengänse (Nonnengänse) | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Steckbrief: Weißwangengänse (Nonnengänse)

Erfahren Sie hier alles über Artmerkmale, Lebensweise, Ernährung und Kommunikation von Weißwangengänsen.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Einige Weißwangengänse.

Merkmale

  • Körperlänge: 58 - 70 cm
  • Gewicht: 1,5 - 2 kg
  • Lebenserwartung: bis zu 18 Jahren
  • Verbreitung: nördliches Europa, Russland, Grönland
  • Lebensraum: Weiden, Grünflächen, Ufer von Flüssen
  • Artbestand: Nicht gefährdet

Systematik

  • Klasse: Vögel
  • Ordnung: Gänsevögel
  • Familie: Entenvögel
  • Gattung: Meergänse
  • Art: Weißwangengans

Aussehen

Weißwangengans haben ein weißes Gesicht und eine weiße Stirn. Die Körperunterseite ist silbrigweiß. Die Flügel sind schwarz weiß gestreift. Der kurze Hals und der ebenfalls kurze Schnabel sind schwarz. Beide Geschlechter sind anhand ihrer äußeren Erscheinung nicht zu unterscheiden.

Fortpflanzung und Entwicklung

Weißwangengänse zeigen eine echte Partnertreue. Sie bleiben mit ihrem Partner meistens ein Leben lang zusammen. Es brüten mehrere Paare in hochgelegenen Klippen und Felsen. Daher können die Nistplätze nur fliegend erreicht werden. Das Nest ist eine flache Bodenmulde, die mit Pflanzenmaterial und Daunen gepolstert wird. Der Brutbeginn fällt in den späten Mai bis frühen Juni. Das Gelege der Weißwangengans besteht aus drei bis fünf Eiern. Die Eier sind cremeweiß gefärbt, oval und haben eine raue Oberfläche. Sie werden außerdem nur vom Weibchen gebrütet. Das Männchen hält sich in Nähe des Nestes auf. Die Brutzeit beträgt 24 bis 25 Tage. Die Küken haben ein graues Federkleid. Die Unterseite, der Kopf und der Hals sind weiß. Sie besitzen außerdem einen dunklen Schnabel mit einem rosa Nagel. Die Füße sind grau und haben Schwimmhäute. Nach sieben Wochen sind die Küken flügge, halten sich aber noch in der Nähe der Eltern auf.

Lebensweise und Verhalten

Eine Nonnengans, auch als Weißwangengans bezeichnet ist eine Meeresgans und verbringt ihr gesamtes Leben, mit dem Partner oder der Partnerin in Küstennähe. Abgesehen von der Paarungs- und Brutzeit leben sie in großen Schwärmen. Weißwangengänse sind Zugvögel, die im Winter Richtung Süden ziehen. Nonnengänse sind gesellige Tiere und schließen sich oft anderen Gänsearten an. Ihr Lebensraum befindet sich im kurzen Gras.

Ernährung

Weißwangengänse ernähren sich von Pflanzen, Knospen, Blättern und Weidekätzchen. Aber auch tierische Lebewesen wie Insekten stehen auf ihrem Speiseplan.

Hätten Sie’s gewusst?

Während des Fluges stoßen sie Rufe aus, die an ein Hundebellen erinnern.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren