Steckbrief: Moderne Englische Zwergkämpfer | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Steckbrief: Moderne Englische Zwergkämpfer

Erfahren Sie hier alles über Rassemerkmale, Farbenschläge und Besonderheiten von Modernen Englischen Zwergkämpfern.
 
© Image courtesy of bandrat at FreeDigitalPhotos.net
Haben Sie Moderne Englische Zwergkämpfer? Dann schicken Sie uns doch ein Foto!

Merkmale

  • Gewicht: 600 g Hahn, 500 g Henne
  • Ringgröße: 11 Hahn, 10 Henne
  • Schalenfarbe der Eier: Hellbraun
  • Bruteier- Mindestgewicht: 30 g
  • Rassengruppe: Verzwergte Kämpferrassen und Verwandte
  • Verbreitung: nimmt zu
  • Leistungsmerkmale: ausschließlich für Ausstellungen gezüchtet

Gesamterscheinung

Äußerst elegantes Phänomen mit kleinem Körper, viel Schenkel- und Lauflänge. Daher wirkt der Stand dieser Rasse sehr hoch. Alles erscheint beim Modernen Englischen Zwergkämpfer zart und filigran. Im Verhalten zeigen die  Hühnchen kaum Scheuheit, sondern auf den Züchter bezogene Vertrautheit. Die "vornehm" schreitende Gangart wirkt für ein Huhn ungewöhnlich und wirkt auf den Betrachter so, als seien die Tiere sich ihrer stolzen Herkunft bewusst.

Rassemerkmale

Der kurze Körper steht auf langen Läufen und gut hervortretenden Schenkeln, wobei der Stand breit und straff sein soll. Das fest anliegende Gefieder ist nur knapp entwickelt und fast ohne Flaum. Obwohl der Rumpf oval-kurz verlangt wird, soll er doch durch die breiten Schultern und die kurzen, flachen und fest anliegenden Flügel in der Ansicht von vorne breit erscheinen. Betont wird diese "Front" durch die am Bug etwas abstehenden Flügel. Nur durch eine breite Brust und durch eine knappe Bauchregion entsteht die typische "Engländerfigur". Die rassige "Verjüngung" des Hinterkörpers entsteht durch die schmale Sattelpartie, die ohne Unterbrechung in den Schwanz übergeht. Durch das kurze Gefieder sind auch die Sicheln des Hahnenschwanzes nur schmal und so kurz, dass sie die Steuerfedern nur ein wenig überragen. Die Schwanzhaltung soll bei beiden Geschlechtern nur wenig über der Waagerechten sein.

Die Lange und knappe Befiederung sind ausschlaggebend für die Halslinie: Lang, schlank und auch in Rumpfnahe dünn - das unterstreicht die Gesamteleganz erheblich. Der Halsbehang auch beim Hahn ist so kurz, das er sich hart anfühlt und keinesfalls bis auf die Schultern fallen darf. Völlig flacher Rücken sorgt für die Harmonie der Proportionen: Hals, Rückenlänge, Standhöhe. Der keilförmige Kopf erscheint zwar durch den kleinen Stehkamm bei Hahn und Henne nicht mehr so flach wie im früheren kupierten Zustand, aber besonders das "Hennengesicht" zeigt gut die Keilform. Der Schnabel ist demgemäß lang und kräftig. Je nach Farbenschlag haben Moderne Englische unterschiedliche Augenfarben.

Rassegeschichte

Ihre Erstzüchtung lag zeitlich merkwürdigerweise vor jener der Geschwisterrasse, der Altenglischen Zwergkämpfer. In England sind die Modernen um 1850 entstanden. Zusammen mit der Großrasse wurden sie ab 1880 durch den englischen Züchterclub betreut. In den "US-Standard of perfection" wurden schon 1874 acht Farbenschläge aufgenommen. Nach Deutschland kam diese Edelrasse 1871. Seither ist ihr Siegeszug um die Welt ständig im Steigen. Aus deutschen Zuchten (Detering, Bielefeld) gelangten hochrassige Tiere bis nach Südafrika.

Farbenschläge

Goldhalsig, Blau-Goldhalsig, Silberhalsig, Blau-Silberhalsig, Silberhalsig mit Orangerücken, Blau-Silberhalsig mit Orangerücken, Rotgesattelt, Gold-Weizenfarbig, Silber-Weizenfarbig, Orangebrüstig, Blau-Orangebrüstig, Birkenfarbig, Blau-Birkenfarbig, Weiß, Schwarz, Blau, Gesperbert, Kennfarbig.

Besonderheiten

Unter den Zwerghuhnrassen stellen die Modernen Englischen Zwergkämpfer wahre "Perlen" dar. Ihre Haltung, Zucht und Präsentation auf Ausstellungen sind "Hohe Schule". Sowohl im Aussehen als auch im Verhalten können die grazilen Geschöpfe sehr gefallen. (Dr. Horst Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren