Steckbrief: Braunvieh

Erfahren Sie hier alles über Herkunft, Aussehen und Nutzung vom Braunvieh.
 
© H. Sambraus
So sieht Braunvieh aus.

Steckbrief

  • Herkunft: Schweiz
  • Größe: 150 - 160 cm (Stier) bzw. 135 - 142 cm (Kuh)
  • Gewicht: 1.000 - 1.200 kg (Stier) bzw. 600 - 700 kg (Kuh)
  • Farbe: braun bis graubraun
  • Nutzung: Milch (vorrangig) und Fleisch

Herkunft

Bereits vor rund 600 Jahren begann in der Zentralschweiz die Zucht des Braunviehs. Im Kloster Einsiedeln im Kanton Schwyz baute sich die bekannteste Zucht dieser Rasse auf. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kamen die ersten Tiere nach Nordamerika, wo bald ein größerer Typus mit höherer Milchleistung entstand, die sogenannte Brown Swiss. Durch Rückkreuzungen mit dem kleineren europäischen Schlag wurden seit Mitte des 20. Jahrhunderts auch hier die Milchleistung gesteigert und die Melkbarkeit verbessert. So entstand ein milchbetontes Zweinutzungsrind, das mittlerweile weltweit Verbreitung findet. Die Milch ist sehr eiweißhaltig. 

Aussehen

Braunvieh ist „die Kuh“ der Alpenregionen. Die einheitlich braun bis graubraun gefärbten Tiere sind behornt, das Flotzmaul, die Klauen und die Hornspitzen sind dunkel pigmentiert. An Augen und Maul zeigt sich eine helle Umrandung. Die Tiere wirken trotz guter Bemuskelung feingliedrig und anmutig. In Anpassung an den Haltungsstandort produziert eine Braunvieh-Kuh durchschnittlich zwischen 6.000 (in Höhengebieten) und 9.000 Kilogramm Milch pro Jahr.

Nutzung

Wegen ihrer guten Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste Bedingungen und der sehr hohen Milchleistung findet man Braunvieh heutzutage auf der ganzen Welt. Die Kühe zeichnen sich durch ein frühes Erstkalbalter aus. Die Langlebigkeit des Braunvieh bedingt eine hohe Nutzungsdauer, was die Beliebtheit und Verbreitung dieser Rasse noch begünstigt.

Zuchtverein

Züchtergemeinschaft Original Braunvieh  

Hätten Sie's gewusst?

Bei einem Durchschnittsgewicht von 650 Kilogramm erbringt eine Kuh pro Jahr mehr als das Zehnfache ihres Körpergewichts an Milch.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren