Steckbrief: Romanov | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Steckbrief: Romanov

Erfahren Sie hier alles über Herkunft, Aussehen und Nutzung der Schafrasse Romanov.
 
© H. Sambraus
So sieht ein Romanov-Schaf aus.

Steckbrief

  • Herkunft: Russland
  • Größe: 69 cm (Bock) bzw. 66 cm (Mutter)
  • Gewicht: 70 - 90 kg (Bock) bzw. 60 - 70 kg (Mutter)
  • Farbe: graublau mit weißen Abzeichen
  • Nutzung: Felle, Wolle, Fleisch

Herkunft

Romanov-Schafe stammen aus dem Bezirk Tutajew im heutigen Russland, wo sie bereits im 17. Jahrhundert aus bodenständigen Rassen herausgezüchtet wurden. Zuchtziel war bereits damals vor allem die Fellgewinnung. Inzwischen kommt die Rasse auch in Frankreich und in einigen anderen Ländern vor.

Aussehen

Die kleinrahmigen Romanov-Schafe haben schwarze Beine und einen schwarzen Kopf mit weißen Abzeichen. Das schlichtwollige Vlies wirkt durch eine Mischung aus schwarzen Kurz- und weißen Langwollhaaren blaugrau. Bei älteren Böcken kommt es zur Mähnenbildung an Hals und Rücken. Der Schwanz ist kurz und unbewollt. Böcke sind meist behornt, die Muttern sind hornlos.

Nutzung

Die widerstandsfähigen Romanov-Schafe ertragen große Temperaturschwankungen und stellen kaum Ansprüche an ihre Nahrung. Die frühreifen Tiere können bereits mit acht Monaten belegt werden, die nicht saisonale Brunst erlaubt zwei Lammungen pro Jahr. Die besonders hohe Fruchtbarkeit mit einem Ablammergebnis von 280 Prozent, das entspricht etwa zwei bis fünf Lämmern, war schon früh Zuchtziel und führte immer wieder zur Einkreuzung dieser Rasse in andere Schafrassen. Die schwarz geborenen Lämmer liefern hochwertige Pelze. Ältere Tiere werden bis zu dreimal im Jahr geschoren. Sie liefern jährlich eine Wollmenge zwischen zwei und vier Kilogramm.

Zuchtverein

Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände e.V.

Hätten Sie´s gewusst?

Ähnlich wie die Heidschnucken führt man auch das Romanov auf die nordischen Kurzschwanzschafe zurück. An seiner Entstehung war keine andere Schafrasse beteiligt.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren