Degus und andere Heimtiere | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Degus und andere Heimtiere

Neben Degus haben viele Halter auch weitere Heimtiere. Deren Zusammenleben mit den Degus ist nicht immer unproblematisch.
 
Denn nicht nur, dass sie eventuell Krankheiten übertragen könnten, die für die Degsu lebensbedrohlich sind, in so mancher Katze erwacht das Raubtier, wenn sie die Nager in ihrer Nähe weiß. Aber auch andere Heimtiere wie Hunden, Frettchen oder andere Fleischfressern sehen die Degus vor allem als Beutetier und versuchen ihnen nachzustellen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Degus in einen separaten Raum zu halten, der den anderen Heimtieren nicht zugänglich ist. So können die Degus auch den Geruch der für sie gefährlichen Fressfeinde nicht wahrnehmen, was nämlich ansonsten zu  dauerhaftem Stress führt, der sich letztlich negativ auf die Gesundheit der Degus auswirkt. Achten Sie auch darauf, dass das Gehege der Degus so abgesichert ist, dass kein anderes Tier von außen an sie gelangen kann. Schützen muss man die Degus auch vor manchem unvernünftigen menschlichen Besucher, der einfach in das Gehege greifen will oder gegen das Gehege klopft, um die Degus zu mehr Aktivität anzuregen. Beides verursacht unnötigen Stress für die Tiere und muss sofort unterbunden werden. (Ralf Sistermann) Haltung :
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren