Das darf der Hamster nicht fressen | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Das darf der Hamster nicht fressen

Nicht alles, was uns schmeckt oder gut tut, ist auch für den Nager gesund. Einige unserer Leckereien können für den Kleinen sogar giftig sein oder Krankheiten zur Folge haben.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Der Hamster darf nicht alles fressen.
Wenn Ihr Hamster etwas Schlechtes gegessen oder an einer giftigen Pflanze geknabbert hat, dann dürfen Sie nicht lange zögern, sondern müssen auf dem schnellsten Weg mit ihm zum Tierarzt fahren. Sollte es sich tatsächlich um eine Vergiftung handeln, zählt jede Minute. Viele meinen es gut mit dem kleinen Nager und möchten ihm auch gerne etwas von den eigenen Leckereien abgeben. Aber Süßes, Salziges oder Gewürztes dürfen Hamster nicht fressen. Grüne Stellen in Tomaten oder Kartoffeln und rohe Bohnen sind sogar giftig und können deshalb lebensgefährlich sein. Auch Tiefgefrorenes und Dosengemüse machen den Kleinen krank. Wir haben für Sie eine Liste mit allen ungesunden und giftigen Lebensmitteln und Pflanzen zusammengestellt.

Trocken-, Frisch- und eiweißhaltiges Futter
  • Ananas (verursacht Übersäuerung)
  • Aprikose (verursacht Übersäuerung)
  • Bärenklau (giftig)
  • Beeren der Stechpalme (giftig)
  • Blattsalat (zu stark belastet)
  • Bohnen (schwer verdaulich; giftig)
  • Bohnenhülsen und Samen (giftig)
  • Bucheckern (giftig)
  • Chips (Salz verursacht Nierenschäden; auch Gewürze schaden dem Hamster)
  • Drops (enthalten zu viel Zucker)
  • Eicheln (giftig)
  • Eigelb (enthält zu viel Cholesterin)
  • Eisbergsalat (zu stark belastet)
  • Feldsalat (zu stark belastet)
  • Fruchtjoghurt und –quark (enthalten zu viel Zucker)
  • Gummibärchen (verkleben die Backentaschen)
  • Honigmelone (enthält zu viel Zucker)
  • Johannisbeeren (verursachen Übersäuerung)
  • Kartoffeln roh (schwer verdaulich; giftig)
  • Kekse (enthalten zu viel Zucker)
  • Kirsche (verursacht Übersäuerung)
  • Kiwi (verursacht Übersäuerung)
  • Knoblauch (verursacht Blähungen; giftig)
  • Kohlrabi (verursacht Blähungen)
  • Kohlsorten (verursachen Blähungen)
  • Lauch (verursacht Blähungen)
  • Mangold (schwer verdaulich)
  • Möhrenblätter (zu stark belastet)
  • Nektarine (verursacht Übersäuerung)
  • Nüsse gesalzen (Salz verursacht Nierenschäden)
  • Pfirsich (verursacht Übersäuerung)
  • Pflaume (verursacht Übersäuerung)
  • Rhabarber (schwer verdaulich)
  • Rote Beete (schwer verdaulich)
  • Salat (zu stark belastet)
  • Salzstangen (Salz verursacht Nierenschäden)
  • Sauerampfer (schwer verdaulich)
  • Schnittlauch (verursacht Blähungen)
  • Schokolade (verklebt die Backentaschen)
  • Schweinefleisch (enthält zu viel Fett)
  • Spinat (schwer verdaulich)
  • Steinobst (verursacht Übersäuerung)
  • Steinobstkerne (enthalten Blausäure; giftig)
  • Süßigkeiten (verkleben die Backentaschen)
  • Tollkirsche (giftig)
  • Tomatenblätter
  • Wirsing (verursacht Blähungen)
  • Zitrusfrüchte (enthalten zu viel Fruchtsäure)
  • Zwiebel (verursacht Blähungen; giftig)
Pflanzen & Nagematerial
  • Bogenhanf (giftig)
  • Buntwurz (giftig)
  • Dieffenbachie (giftig)
  • Efeu (giftig)
  • Efeutute (giftig)
  • Eibe (giftig)
  • Eiche + Eicheln (enthalten Blausäure)
  • Einblatt (giftig)
  • Elefantenohr (giftig)
  • Flamingoblume (giftig)
  • Gefleckter Schierling (giftig)
  • Goldregen (giftig)
  • Hahnenfußgewächse (giftig)
  • Herbstzeitlose (giftig)
  • Hortensie (giftig)
  • Kirschbaum (giftig)
  • Kolbenfaden (giftig)
  • Maiglöckchen (giftig)
  • Nadelbäume (enthalten Harze bzw. unverträgliche Öle)
  • Palmlilie (giftig)
  • Pflaumenbaum (giftig)
  • Pusteblume (giftig)
  • Oleander (giftig)
  • Rhododendron (giftig)
  • Rosskastanie + Kastanien (enthalten Blausäure)
  • Schmalblättriger Berglorbeer (giftig)
  • Schneeglöckchen (giftig)
  • Schwarzer Nachtschatten (giftig)
  • Schwarze Tollkirsche (giftig)
  • Stechpalme (giftig)
  • Tulpe (giftig)
  • Weihnachtsstern (giftig)
  • Wolfsmilchgewächse (giftig)
  • Zimmeraralie (giftig)
  • Zimmerkalla (giftig)
(Ewelina Zmyslowska)

Alle Themen zur Hamsterhaltung

Weiterführende Links

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren