Durchfall beim Hamster | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Durchfall beim Hamster

Unterschiedliche Ursachen führen zu Durchfall beim Hamster. Am häufigsten sind Verstimmungen des Verdauungstraktes durch falsches Futter.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Auch Hamster können Durchfall bekommen.
Kontrollieren Sie vor allem die Vorratskammer des Hamsters täglich auf verdorbenes Futter. Körnerfutter darf niemals muffig riechen oder staubig sein. Schimmel ist sowohl auf dem Trockenfutter als auch auf Frischfutter ein tödliches Gift. Es reicht nicht aus, die offensichtlich verschimmelten Teile zu entfernen. Die unsichtbaren Schimmelpilzsporen können sich schon im ganzen Futter verteilt haben. Auch abrupte Veränderungen des Speiseplans können Durchfälle zur Folge haben, wechseln Sie daher Futter immer nur schrittweise.

Immer zum Tierarzt

Allerdings können auch Bakterien, Viren oder Würmer den Durchfall verursachen. Gehen Sie daher bei jeder Störung der Verdauung zum Tierarzt und nehmen Sie eine Kotprobe zur Untersuchung mit. Denn nur wenn der Tierarzt sicher diagnostizieren kann, welche Ursache hinter dem Durchfall steckt, kann er dem Hamster auch das richtige Medikament verschreiben. Halten Sie sich genau an die Anweisungen Ihres Tierarztes. Medikamente müssen Sie immer genau so lange geben, wie er es verschrieben hat. Stellen Sie Nebenwirkungen fest, wenden Sie sich an den behandelnden Arzt. Zusätzlich sollte der Hamster an einem Tag kein Feuchtfutter bekommen – Wasser müssen Sie ihm unbegrenzt zur Verfügung stellen. In den Tagen danach gibt es als Saftfutter noch kein Salatbuffet, sondern höchstens rohe Möhren.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Weiterführende Links

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren