Gepflegte Ratten | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Gepflegte Ratten

Ratten sind reinliche Tiere, die normalerweise keine zusätzliche Fellpflege benötigen. Nur im Krankheitsfall ist ggf. ein Bad nötig.
 
© Foto: Oleg Kozlov / Fotolia
Foto: Oleg Kozlov / Fotolia
Pflege & Gesundheit :Da Ratten sich selber sauber halten, indem sie ihr Fell ausgiebig putzen, müssen und sollten sie nicht gebadet werden. Es ist unsinnig Ratten (vor allem die Männchen) aufgrund ihres artspezifischen Eigengeruchs baden zu wollen. Der individuelle Geruch ist nämlich wichtig, damit die Rudelmitglieder sich gegenseitig erkennen können. Wenn Sie versuchen den Geruch abzuwaschen oder zu überdecken, haben die Tiere umso mehr den Drang, den Eigengeruch durch Wälzen und Markieren wieder herzustellen. Die Konsequenz ist, dass die Ratten stärker riechen als zuvor. Es gibt aber auch andere Gründe, warum es im Rattenheim zu einer stärkeren Geruchsbildung kommen kann.

Befinden sich unbekannte Ratten in Geruchsnähe, markieren sie ihr Territorium mehr. Nach bzw. während einer Vergesellschaftung wird das Revier ebenfalls stärker abgesteckt. Ein Grund die Ratten zu baden, ist dies natürlich nicht. Nur wenn kranke oder alte Tiere Probleme haben, ihre Anogenitalregion sauber zu halten (z. B. bei Durchfall), kann es nötig sein, die entsprechende Stelle mit lauwarmem Wasser und ggf. etwas (unparfümiertem) Babyshampoo abzuwaschen. Anschließend wird die Ratte gründlich abgetrocknet, damit sie sich nicht erkältet. 

Badespaß für Ratten

Ratten werden aus den bereits genannten Gründen also nur im Notfall gebadet. Es gibt aber auch Individuen, die freiwillig und sogar gerne in Wasser planschen. Bei warmen Temperaturen ist ein „Planschbecken“ eine willkommene Abkühlung und bringt Abwechslung in den Rattenalltag. Sie stellen den Tieren einfach eine flache, kippsichere und rutschfeste Schüssel mit handwarmem Wasser in den Käfig. Die Höhe des Wassers sollte nicht über 2 cm liegen, sodass auch wirklich keine Ratte ertrinken kann.

Damit die Nager sich nicht erkälten, muss der Standort absolut zugluftfrei sein. Wenn Sie kleine Gemüsestücke in das Wasser legen, können Sie sogar wasserscheue Tiere zum „Angeln“ nach Futter und Planschen anregen. Selbstverständlich dürfen die Ratten niemals zum Baden gezwungen werden. Nur wenn sie Freude daran haben, ist diese Art von Beschäftigung sinnvoll. (Kathrin Aretz)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren