Haltung

Streifenhörnchen artgerecht halten

Ist das Gehege fertig eingerichtet, steht dem Einzug des neuen Hausgenossen nichts mehr im Weg. Aber auch dabei gilt es einiges zu beachten. Das Einfangen und der Transport sind für das Streifenhörnchen mit enormem Stress verbunden.

In vielen Fällen ist ein Streifenhörnchen nicht das einzige Heimtier. Dise sorgt zwar für eine bunte Vielfalt, kann aber zu Problemen führen. weiter >

Ein Streifenhörnchen ist kein Kuscheltier. Deshalb ist es auch eher für ältere Kinder geeignet. weiter >

Anzeige

Streifenhörnchenzucht ist extrem anspruchsvoll, denn für eine erfolgreiche Verpaarung müssen die ansonsten einzelgängerisch lebenden Tiere vergesellschaftet werden. Und das ist alles andere als einfach. weiter >

Neben den naturfarbenen Streifenhörnchen gibt es inzwischen auch Farbformen, die von der Wildfarbe abweichen. weiter >

Inzwischen gibt es zwar einige spezielle Futtermittel für Streifenhörnchen, diese sind aber immer gleich zusammengesetzt. Wer seinen Hörnchen Abwechslung bieten will, mischt deshalb das Futter selber. weiter >

Streifenhörnchen sind intelligente kleine Nager. Schnell haben Sie heraus, wie sie ihren Halter um den Finger wickeln können, um an ihre Lieblingsfuttermittel zu kommen. weiter >

Freilauf ist eine gute Möglichkeit, Ihrem Streifenhörnchen mehr Bewegung zu ermöglichen. Damit der Freilauf keine bösen Folgen hat, muss er gut geplant werden. weiter >

Die Ernährung eines Streifenhörnchens ist an sich nicht sonderlich kompliziert. Dennoch verlangt sie etwas mehr als einfach jeden Tag den Napf mit Fertigfutter zu füllen. weiter >