Alte Streifenhörnchen | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Alte Streifenhörnchen

Mit sechs bis sieben Jahren haben Streifenhörnchen eine für Nagetiere recht hohe Lebenserwartung. Dennoch ist es sinnvoll, sich frühzeitig mit dem Tod des Tieres auseinanderzusetzen.
 
© animals-digital.de
Wie alt können Streifenhörnchen werden?
Ob ein Streifenhörnchen sein maximales Lebensalter erreicht, hängt vor allem von den Haltungsbedingungen ab. Falsche Ernährung, ständiger Stress oder gar Zigarettenqualm führen unweigerlich zu einer Verkürzung der Lebensdauer. Dennoch ist auch bei Streifenhörnchen das Leben endlich. Es ist deshalb empfehlenswert, sich frühzeitig mit dem Tod des geliebten Hausgenossen auseinandersetzen. Des gilt vor allem, wenn Sie Kinder haben. Mit diesen sollten Sie  den bevorstehenden Tod eines alten oder kranken Hörnchens thematisieren, um ihnen den Abschied zu erleichtern.

Die schwerste Eintscheidung

Eine wichtige Pflicht eines gewissenhaften Tierhalters ist es auch, seinem Pflegling Leiden zu nehmen, wenn eine Behandlung nicht mehr möglich ist. Es ist unverantwortlich, ein Tier leiden zu lassen, nur weil man sich aus egoistischen Gründen nicht von ihm trennen will. Die ist sicherlich eine der schwierigsten Entscheidungen im Leben eines Tierhalters, sie gehört aber zur Verantwortung dazu, die man übernimmt, wenn man ein Tier pflegt. (Ralf Sistermann)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren