Typische Krankheiten beim Pferd

Auch Pferde können krank werden

Alles über Symptome, Diagnose und Behandlung von typischen Pferdekrankheiten wie Ballenritt, Hufrehe, COB, Sommerekzem, Muskulatur-, Atemwegs-, Haut- und Augenproblemen.

Muskeln und Sehnen sowie Sehnenscheiden und Schleimbeutel bilden den aktiven Bewegungsapparat. Verspannungen, Verhärtungen und Verletzungen führen zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen. weiter >

Der sehr hoch entwickelte Bewegungsapparat des Pferdes in Verbindung mit der nicht unerheblichen Körpermasse bringt eine gewissen Anfälligkeit für Verletzungen mit sich. weiter >

Anzeige
Schmerzhafte Störungen beim Bewegungs-Ablauf bei Pferden

Eine schmerzhafte Störung im Bewegungs-ablauf des Pferdes wird als Lahmheit bezeichnet. Mögliche Ursachen sind: Muskel-, Bänder-, Gelenk-, Sehnen-, Knochen- oder Stoffwechselstörungen. weiter >

Pferde sind von Würmern bedroht

Parasiten wie Würmer leben in unseren Pferden. Bei ihren Wanderungen durch den Organismus des Pferdes können sie erhebliche Schäden anrichten. Regelmäßige Wurmkuren sind unverzichtbar. weiter >

Das sogenannte Sommerekzem ist eine allergische Reaktion. Insektenstiche lösen einen heftigen Juckreiz aus, der für das betroffene Pferd zur Qual wird. Es scheuert sich im Ernstfall sogar blutig. weiter >

Koliken sind eine der häufigsten Todesursachen beim Pferd und dürfen niemals unterschätzt werden. weiter >

Knötchen, Krusten, Kahlstellen – oft ähnelt sich das klinische Bild unterschiedlicher Hautkrankheiten. diese Hautveränderungen sowohl Wohlbefinden und Gesundheit als auch die Reitbarkeit der Pferde erheblich. weiter >

Kopfschütteln bei Pferden

Plötzliches Schlagen und Hochreißen des Kopfes, vor allem während des Reitens, muss keine „Unart" des Pferdes sein. Das Tier könnte vielmehr unter dem sogenannten Headshaking-Syndrom leiden und sich vielleicht mit einer permanenten Überreizung quälen. weiter >