Muskulaturprobleme beim Pferd

Muskeln und Sehnen sowie Sehnenscheiden und Schleimbeutel bilden den aktiven Bewegungsapparat. Verspannungen, Verhärtungen und Verletzungen führen zu schmerzhaften Bewegungseinschränkungen.
 
Kreuzverschlag (Lumbago)

Eine Krankheit mit vielen Namen: Kreuzverschlag, Lumbago, Schwarze Harnwinde oder Feiertagskrankheit sind Bezeichnungen für eine äußerst schmerzhafte und im Extremfall tödlich verlaufende Erkrankung. Der Krankheitsverlauf ist daher von einer schnellen und effektiven Versorgung der Pferde abhängig. Der Begriff Kreuzverschlag ist ein Sammelbegriff für unterschiedlich stark ausgeprägte Störungen des Muskelstoffwechsels.

Diese Störungen treten meistens kurz nach Beginn der Arbeit auf. Die betroffenen Pferde bewegen sich steif und widersetzen sich den Reiterhilfen. Manche haben so starke Schmerzen, dass sie sich gar nicht mehr bewegen wollen.

Die Muskulatur im Bereich von Kruppe und Lenden ist hart und verkrampft, Berührungen in dieser Körperregion lösen heftige Schmerzreaktionen aus. Muskelzittern und Schwitzen an der Hinterhand sind typische Symptome. Die Körpertemperatur steigt deutlich über den Normalwert zwischen 37,5 und 38,5 Grad Celsius an.

Da in fortgeschrittenen Fällen der Muskelfarbstoff aufgelöst wird, erscheint der Urin dunkelrot. Die Pferde brauchen Ruhe und müssen warm gehalten werden, bis der Tierarzt eintrifft. Ergänzend zu einer intensiven tierärztlichen Therapie kann zusätzlich und im Anschluss eine homöopathische Behandlung erfolgen.

Muskelkater

Muskeln arbeiten in einem Wechselspiel aus Anspannung und Entspannung. Ist dieses Zusammenspiel gestört und Muskeln sind zum Beispiel auf Grund von Überlastung dauerhaft angespannt, wird deren Blutversorgung vermindert.

In diesem Zustand wird die Muskulatur nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt, gleichzeitig werden Schlackenstoffe nicht mehr abtransportiert.Die Muskulatur übersäuert und verkrampft sich, ein klassischer, schmerzhafter Muskelkater entsteht.

(Auszüge aus „Pferde gesund und vital durch Homöopathie" von Sabine Heüveldop)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren