Vorsorge beim Pferd

Vorsicht ist besser als Nachsicht - auch bei Pferden

Jedes Pferd kann erkranken. Doch viele Erkrankungen lassen sich schon im Vorfeld vermeiden. Vorbeugen ist immer besser als heilen: Aufmerksamkeit und Engagement des Besitzers sind gefragt.

Jedes Pferd kann erkranken. Doch viele Erkrankungen lassen sich schon im Vorfeld vermeiden. Vorbeugen ist immer besser als heilen: Aufmerksamkeit und Engagement des Besitzers sind gefragt. weiter >

Verschiedene Impfstoffe für Pferde stehen zur Verfügung. Welche Impfungen sinnvoll sind, muss individuell entschieden werden. Die Tetanus-Impfung jedoch ist unumgänglich. weiter >

Anzeige

Pferde können generell problemlos bis zu 30 Jahre alt werden und auch lange Zeit Leistung erbringen: Das älteste Pferd in der Vielseitigkeit der Weltreiterspiele 2006 in Aachen war 20 Jahre alt. weiter >

Die Kastration des Hengstes dient zwar nicht direkt der Gesunderhaltung, ist aber im Interesse von Pferd und Pferdehalter häufig zu empfehlen. Die Operation muss sorgfältig durchgeführt werden. weiter >