Reitabzeichen

Mit Auszeichnung bestanden

Motivationsabzeichen, Wanderreitabzeichen, Basispass Pferdekunde, Abzeichen im Jagdreiten, Voltigieren, Distanzreiten und Fahrabzeichen: was sie bedeuten und wie man sie erwirbt, lesen Sie hier.

Pferdefreunde können auf vielfältige Art und Weise ihr Wissen und Können rund um das Pferd mittels eines Abzeichens nachweisen. Über 50 Abzeichen können erworben werden – eine große Auswahl weiter >

Unter dem Dach der FN finden sich u.a. die Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. (EWU), der Islandpferde-Reiter- und -Züchterverband e.V. (IPZV) und die Internationale Gangpferdevereinigung e.V. (IGV). weiter >

Anzeige

Vielerorts finden im Herbst Reitjagden statt, oft wird auch hinter der Meute geritten. Doch immer wieder trüben unschöne Bilder das Erlebnis, wenn Teilnehmer schlecht vorbereitet auf die Strecke gehen. weiter >

Die Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD) hat sich unabhängig von der FN etabliert. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erleben von Pferd und Natur beim Gelände- und Wanderreiten. weiter >

Distanzreiten ist Hochleistungssport für Pferd und Reiter. Wie jede große Leistung erfordert die Teilnahme an einem Distanzritt extreme Fitness und entsprechendes Training. weiter >

Die sogenannten Motivationsabzeichen der FN können jedes Jahr erneut abgelegt werden. Hier geht es vor allem darum, grundlegendes Wissen zu erwerben und durch Erfolgserlebnisse zu festigen. weiter >

Das Voltigieren begeistert vor allem Kinder und Jugendliche, heute wie eh und je. Das Gruppenerlebnis, der Kontakt zum Pferd und eine besondere Ästhetik zeichnen diesen Sport aus. weiter >

Der bestandene Basispass Pferdekunde ist die Voraussetzung für den Erwerb weiterführender Leistungsabzeichen. Wie der Name schon sagt, geht es um grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten rund ums Pferd. weiter >