Reitabzeichen

Mit Auszeichnung bestanden

Motivationsabzeichen, Wanderreitabzeichen, Basispass Pferdekunde, Abzeichen im Jagdreiten, Voltigieren, Distanzreiten und Fahrabzeichen: was sie bedeuten und wie man sie erwirbt, lesen Sie hier.

Pferdefreunde können auf vielfältige Art und Weise ihr Wissen und Können rund um das Pferd mittels eines Abzeichens nachweisen. Über 50 Abzeichen können erworben werden – eine große Auswahl weiter >

Das Voltigieren begeistert vor allem Kinder und Jugendliche, heute wie eh und je. Das Gruppenerlebnis, der Kontakt zum Pferd und eine besondere Ästhetik zeichnen diesen Sport aus. weiter >

Anzeige

Der bestandene Basispass Pferdekunde ist die Voraussetzung für den Erwerb weiterführender Leistungsabzeichen. Wie der Name schon sagt, geht es um grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten rund ums Pferd. weiter >

Es wird viel longiert in Deutschland, doch oft ohne eine entsprechende Ausbildung. Immer wieder werden die Ansprüche der Longenarbeit unterschätzt. Ein Longierabzeichen kann hier Abhilfe schaffen. weiter >

Bei den deutschen Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) steht die sportliche Leistung im Vordergrund. Ein langer Weg führt vom Einstieg bis zum höchsten Abzeichen. weiter >

Fahren liegt im Trend. Immer mehr Pferdefreunde begeistern sich für Geschirr und Kutsche. Doch Fahren will gelernt sein: Auch hier bieten verschiedene Abzeichen sinnvolle Qualifikationen. weiter >

Wanderreiten – das ist Ruhe, Entspannung, Erholung und zugleich Abenteuer, Erlebnisurlaub und Natur pur. Vieles ist mit dem Wanderritt verbunden – doch an geprüfte Leistung denkt man dabei eigentlich nicht. weiter >

Unter dem Dach der FN finden sich u.a. die Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. (EWU), der Islandpferde-Reiter- und -Züchterverband e.V. (IPZV) und die Internationale Gangpferdevereinigung e.V. (IGV). weiter >