Problemverhalten bei Ziervögeln

Stimmt etwas nicht mit dem Vogel?

Papageien und Sittiche faszinieren Menschen seit dem Altertum mit ihrer Intelligenz und Anhänglichkeit. Doch die Liebe der Menschen bekommt den Vögeln nicht immer gut. Denn viele Halter nehmen keine Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse der sensiblen Vögel.

Vögel wie Papageien und Sittiche sind zumeist hübsche und gar herrlich anzusehende Tiere. Aus menschlicher Sicht betrachtet haben sie jedoch oft einen großen Makel: das Schreien und Kreischen. weiter >

Viele Papageienvögeln rupfen sich häufig ihr eigenes Gefieder aus. Dafür kann es viele Gründe geben. Enge Haltung, zu trockene Luft und eine Unterversorgung mit Vitalstoffen sind einige davon. weiter >

Anzeige

Manche unserer Ziervögel, allen voran Sittiche und Papageien, sind wahre Meister im Bauen von Nisthöhlen. Deshalb macht ihr Nagetrieb auch nicht vor Möbeln halt. weiter >

Kräftig zubeißen können sie alle. Nur tut's bei den kleinen Sittichen weniger weh als bei Amazone oder Graupapagei. Trotzdem sollten Sie Beiß-Attacken gegen Hand oder Ohrläppchen ernst nehmen, denn sie signalisieren, dass Ihren Vogel etwas stört. weiter >

Ob klein oder groß, jedes Vogelpärchen möchte seinen Nachwuchs schützen. Die einen versuchen, den vermeintlichen Feind abzulenken, andere gehen aktiv auf ihn los. weiter >

Papageien und Sittiche faszinieren Menschen seit dem Altertum. Doch die Liebe der Menschen bekommt den Vögeln nicht immer gut. Denn viele Halter nehmen keine Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse der Sensiblen. weiter >

Ihr Papagei schreit oder fliegt ziellos umher, sobald Sie in die Nähe seines Käfigs kommen. Ein zahmer Partner, vorsichtige Annäherungsversuche mit Leckerlis und viel Geduld können dabei helfen, auch das Vertrauen extrem ängstlicher Vögel zu gewinne weiter >