Nutztierrasse des Jahres 2009: Alpines Steinschaf | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Nutztierrasse des Jahres 2009: Alpines Steinschaf

Die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) gibt bekannt: Gefährdete Nutztierrasse 2009 ist das Alpine Steinschaf, die am stärksten vom Aussterben bedrohte deutsche Schafrasse.
 
© pixabay.com/diego_torres (CC0 Public Domain)
Nutztierrasse des Jahres 2009 ist das Alpine Steinschaf.
Das Alpine Steinschaf gehört zu den ältesten Schafrassen überhaupt. Es ist somit die historische Ausgangsrasse der Bergschafzucht im Ostalpenraum. Laut genetischen Untersuchungen geht es auf das neolithische Torfschaf zurück. Steinschafe haben sich im Laufe von Generationen hervorragend an ihre Umgebung, das Gebirge, angepasst. Sowohl das Klima als auch das Gelände des Hochgebirges bereiten dieser robusten Schafrasse keinerlei Schwierigkeiten.

Zweimal im Jahr Junge

Alpine Steinschafe haben einen feingliedrigen Körperbau und gehören zu den kleinen bis mittelgroßen Vertretern der Schafe. Böcke bringen gerade einmal 60 bis 75 Kilogramm auf die Waage. Mutterschafe lediglich 45 bis 60 Kilogramm. Da sie sich im felsigen Gebirge fortbewegen müssen, haben sie harte Klauen, die ihnen das Klettern erleichtern. Die meisten Böcke unter den Steinschafen haben schneckenförmig gewundene Hörner. Auch die Weibchen zeigen teilweise Hornansätze. Die Wolle besteht aus langen Grannenhaaren und gewellten, feinen und kürzeren Wollhaaren in den unterschiedlichsten Farben und Zeichnungen. Zweimal im Jahr kann ein Steinschafweibchen Junge zur Welt bringen und sehr viel Milch produzieren.

Auf der Roten Liste 

In Deutschland ist das Alpine Steinschaf in der Kategorie 1 „extrem gefährdet“ auf der Roten Liste verzeichnet. Schon im Jahr 1985 haben einzelne bayerische Züchter damit begonnen, den Bestand dieser farbenfrohen Rasse wiederaufzubauen. Seit 2004 gibt es eine Arbeitsgemeinschaft der Alpinen Steinschafzüchter. Zudem werden typische Wollprodukte wie Mützen, Handschuhe und Socken aus Filz hergestellt und vermarktet. In einem Almweideprojekt soll diese Schafrasse außerdem unter ihren natürlichen Bedingungen erhalten werden. Gleichzeitig soll auf diese Weise ein Zuchtindex für die „Almtüchtigkeit“ entwickelt werden. Dank dieser intensiven Aufbauarbeit ist die deutsche Population der Alpinen Steinschafe wieder auf etwa 350 Tiere angewachsen. (Ewelina Zmyslowska)

Tiere des Jahres 2009



Foto:   pixabay.com  © diego_torres (CC0 Public Domain)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren