Wildtier des Jahres 2010: Der Dachs | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin

Wildtier des Jahres 2010: Der Dachs

Der Dachs wurde zum Wildtier des Jahres 2010 gewählt. Die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild möchte "Meister Grimbart" mit dieser Ehrung bekannter machen, denn obwohl der Dachs der größte Marder Mitteleuropas ist, haben ihn wohl nur die wenigsten Naturfreunde schon einmal in freier Wildbahn gesehen. Die Tiere sind nämlich nachtaktiv.
 
© pixabay.com/StefanHoffmann (CC0 Public Domain)
Wildtier des Jahres 2010 ist der Dachs.
Mit einer Gesamtlänge von bis zu 90 Zentimetern ist der Dachs (Meles meles) der größte Marder Mitteleuropas. Sein Rückenfell ist grau meliert und sein weißer Kopf besitzt zwei breite schwarze Streifen, die von der Nase über die Augen bis zu den Ohren reichen. Der Körperbau des Dachses wirkt recht stämmig, denn die Beine sind relativ kurz. Obwohl die nachtaktiven Tiere nur etwas größer sind als Füchse, bringen sie einiges mehr auf die Waage. Männliche Dachse können ein Gewicht von bis zu 20 Kilogramm erreichen. Zum Vergleich: Füchse wiegen selten mehr als sieben Kilogramm. Als Allesfresser verschmähen Dachse kaum etwas. Auf ihrem Speiseplan stehen Beeren und Pilze ebenso wie Schnecken, Insekten und Mäuse.

In den Wäldern zu Hause

Dachse leben vorzugsweise in Laub- und Mischwäldern, kommen aber auch in großen Gärten und Stadtparks vor. Wichtig für die Höhlenbauer ist ein grabfähiger Boden. Mit ihren lange Klauen buddeln Dachse ein komplexes Höhlensystem mit langen Gängen und zahlreichen Wohnkammern. Der unterirdische Wohnkomplex wird von Generation zu Generation vererbt und kontinuierlich erweitert. Gerne quartieren sich auch Füchse in diese Kellerwohnungen ein und leben dort friedlich mit den Dachsen zusammen. Diese Form der Wohngemeinschaft wäre dem Dachs in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts fast zum Verhängnis geworden. Aus Angst vor der Tollwut wurden in vielen Orten Fuchsbauten begast, wobei neben den als Tollwutüberträger gefürchteten Füchsen auch viele Dachse starben. Inzwischen haben sich die Bestände wieder gut erholt.

Dem Dachs wurde in diesem Jahr eine weitere Ehre zuteil: Als Wildtier des Jahres wurde ihm eine Briefmarke gewidmet. Seit November 2009 ist "Meister Grimbart" daher auch auf dem einen oder anderen Briefkuvert zu sehen. Matthias Müller
 

Tiere des Jahres 2010:




Foto:   pixabay.com  © StefanHoffmann (CC0 Public Domain)
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren