Artenschutz

Frank Elstner: Trotz Parkinson macht er sich für Artenschutz stark

Vor einigen Tagen erst gibt Frank Elstner bekannt, dass er an Parkinson leidet. Trotz seiner Erkrankung besucht der Showmaster für die SWR-TV-Dokumentation Elstners Reisen bedrohte Tierarten aller Welt. Mit Ein Herz für Tiere spricht er über Artenschutz und sein Engagement für die Natur.
 
Frank Elstner für Artenschutz © Zoo Karlsruhe
Trotz Parkinson: Frank Elstner engagiert sich für bedrohte Tiere.
In seiner Sendung Menschen der Woche trifft Frank Elstner auf Dr. Matthias Reinschmidt, damals verantwortlich für den weltbekannten Loro Parque auf Teneriffa, dem es gelungen ist, eine vom Aussterben bedrohte Papageienart nachzuzüchten, den Spixara. Frank Elstner ist fasziniert. Es entsteht die Idee, den ersten Spixara, der außerhalb Brasiliens gezüchtet wurde, zurück in seine Heimat zu bringen. Für Frank Elstner ist diese Reise ein unbeschreibliches Naturerlebnis und der Beginn seines Engagements für den Artenschutz.
 

Es gibt so viel zu tun und ich bin froh, dass ich in meinem Alter noch eine Gelegenheit gefunden habe, etwas Sinnvolles zu machen (…).


"Über Matthias habe ich so viele Dinge kennengelernt, die mir davor nicht bewusst waren. Durch seine Gedankenanstöße bin ich nun fast zu einem Überlebensfachmann geworden und weiß, wo es brennt auf der Erde und wo man nachhelfen muss. Ob es nun Bären sind, die man in der Ukraine rettet, Elefanten oder Koalas. Es gibt so viel zu tun und ich bin froh, dass ich in meinem Alter noch eine Gelegenheit gefunden habe, etwas Sinnvolles zu machen, das mir auch Spaß macht", erklärt Frank Elstner im Interview mit Ein Herz für Tiere.

Seine hautnahen Begegnungen mit zahlreichen bedrohten Tierarten öffnen dem Show-Master die Augen:
 

Dieses Aussterben wird leider zur Regel, wenn wir Menschen uns nicht total anders benehmen.


Die Erlebnisse, die Frank Elstner auf seinen Reisen für seine Show "Elstners Reisen" erfährt, verändern seinen Blick auf die Welt aber auch sein Leben. Seine Entscheidung, sein Tun dem Natur- und Artenschutz zu widmen, hat auch große Auswirkungen auf seine persönliche Entwicklung:
 

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die ins Altersheim gehen und jeden Tag einen Liebesroman lesen. Ich mache mir Gedanken, wie ich, was ich noch zu bieten habe, sinnvoll einsetzen kann.


Trotz seiner Parkinson-Erkrankung, die erst vor kurzem öffentlich wurde, engagiert sich Frank Elstner für bedrohte Tiere.

Wir danken Frank Elstner für das Interview.


Ein Herz für Tiere Magazin, Ausgabe Mai 2019 Das vollständige Interview mit Frank Elstner lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von Ein Herz für Tiere Magazin - jetzt am Kiosk.

Unsere Redakteurin Jessica Stapel spricht darin mit Showmaster Frank Elstner und Zoodirektor Matthias Reinschmidt über Freundschaft, Spinnenphobien und Artenschutz.

Jetzt als »eMag bei Readly lesen!