Advertorial

So schützen und stärken Sie die Darmflora Ihres Hundes

Wenn die Verdauung des Hundes Probleme macht, können winzige Bakterien eine große Wirkung erzielen. Lesen Sie hier, wie Sie die Darmflora Ihres Hundes durch ein Probiotikum stärken und schützen können. 

Hommel_Aufmacher.jpg
Ein Probiotikum kann die Darmgesundheit Ihres Hundes stärken.© Hommel Pharma

Gesunde Ernährung ist nicht nur ein großes Thema bei uns Menschen. Auch bei unseren Heimtieren ist es in den Vordergrund gerückt, denn mehr und mehr Vierbeiner leiden unter ernährungsbedingten Beschwerden.
Die herkömmlichen Futtermittel haben heutzutage zwar hohe Standards, dennoch verträgt sie nicht jedes Tier gleich gut und es finden sich auch immer wieder ungeeignete Inhaltsstoffe, die den sensiblen Verdauungstrakt belasten. Zucker beispielsweise oder bestimmte Eiweiß- und Kohlenhydratquellen, auf die ein Individuum empfindlich, ja sogar allergisch reagieren kann. 

Darmgesundheit langfristig stärken

Eine plötzliche Futtermittelumstellung führt bei Hund und Katze ebenfalls häufig zu Darmproblemen, denn das Futter dient den Darmbakterien als Nahrung – und wird deren Zusammensetzung verändert, wird den wichtigen Mikroben ihre Lebensgrundlage entzogen. Die gesamte Darmflora gerät aus dem Gleichgewicht. Die Folgen: Durchfall und Erbrechen bis hin zu hartnäckigen Haut- und Fellproblemen. 

Es ist also wichtig für das Wohlbefinden unserer Vierbeiner, auf sorgfältig ausgewählte Futtermittel zurückzugreifen. Zusätzlich dazu können wir die Darmgesundheit positiv beeinflussen. 
OMNi-BiOTiC® CAT & DOG ist ein innovatives Probiotikum, das speziell für Katzen und Hunde entwickelt wurde, um die sensible tierische Darmflora wieder zu stabilisieren. 

Mehr Infos zum Probiotikum für Hunde und Katzen finden Sie hier
Hommel_Inline.jpg
© Hommel Pharma
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT04_01_600pix.jpg