News > Verwaistes Wildschwein "Johann" kehrt zu Rinderherde zurück
15.12.2016

Verwaistes Wildschwein "Johann" kehrt zu Rinderherde zurück

2015 adoptierte eine Rinderherde in Meensen einen verwaisten Frischling. Pünktlich zum Winter sucht jetzt das junge Wildschwein nach einer Sommerpause wieder Schutz bei seiner "Familie" 
 
 
Wildschwein Johann sucht Zuflucht bei Rinderherde

Rückkehr von Wildschwein Johann

Einsam und allein suchte 2015 ein Frischling nach Anschluss. Diesen fand er bei der Rinderherde von Landwirt-Familie Kraft in Meensen (Landkreis Göttingen). Liebevoll nahmen die sechs Kühe ihn auf, leckten ihn sauber und er durfte sich ankuscheln. Vermutlich hatte der kleine, der Johann genannt wurde, seine Mutter oder den Anschluss an seine Rotte verloren. Im Sommer verschwand das junge Wildschwein in die naheliegenden Wälder. Zu aller Freude tauchte er jetzt, pünktlich zum Winter, wieder bei seiner "Adoptivfamilie" auf. "Inzwischen ist Johann stark geworden", erzählt Ingeborg Kraft. Wie damals schon verstehen sich die ungleichen Tierarten nach wie vor und teilen wieder gerne ihr Futter.    

Symbolbild: Pixabay/PublicDomainPictures