Steppenlemminge

Steppenlemminge halten

Unser Ratgeber versorgt Sie mit den wichtigsten Informationen: von der Pflege über Gesundheit und Ernährung, bis hin zu Vergesellschaftung und Beschäftigungsmöglichkeiten Ihrer Steppenlemminge.
 
Haltung Pflege und Gesundheit
Fütterungstipps Steckbrief
Das Gehege Verhalten und Beschäftigung

Manch ein Lemminghalter hat auch noch andere Heimtiere. Für den Steppenlemming können diese eine ernsthafte Bedrohung darstellen. weiter >

Ein sauberer Käfig ist wichtig, um die Steppenlemminge dauerhaft gesund zu erhalten. In verdreckten, unsauberen Gehegen können sich Krankheitserreger ansammeln, die für die Pfleglinge bedrohlich werden können. weiter >

Nicht nur die Grundreinigung des Käfigs gehört zu den Pflegemaßnahmen, auch die tägliche Kontrolle des Geheges ist für die Gesunderhaltung der Steppenlemminge wichtig. weiter >

Oft ist es der Wunsch von Kindern, ein „knuddeliges" Haustier zu erwerben. Durch ihr ansprechendes Äußeres erregen Steppenlemminge dabei schnell deren Aufmerksamkeit. Dabei sind Steppenlemminge für Kinder als Haustier aber eher ungeeignet. weiter >

Die Geburt kleiner Steppenlemminge und deren Aufwachsen gehören sicherlich zu den bewegendsten Momenten eines Lemming-Halters. Dennoch gilt es im Vorfeld einiges zu überlegen. weiter >

In ihrem natürlichen Lebensraum müssen Steppenlemminge viel Zeit damit verbringen, ihre karge Nahrung zu suchen und satt zu werden. Dies sorgt für ausreichend Beschäftigung, die in menschlicher Obhut schnell fehlt. weiter >

Bei der Auswahl von Futtermitteln ist Vorsicht geboten, denn nicht alles, was für Menschen genießbar ist, ist für Steppenlemminge geeignet. weiter >

In ihrer Heimat ernähren sich Steppenlemminge von Gräsern, Knollen, Wurzeln und Steppenkräutern. In der Nähe menschlicher Ansiedlungen erweitern sie ihren Speiseplan auch durch Getreide. weiter >