Pflege von Ziervögeln

Ziervögel richtig pflegen

Ein gepflegter Käfig ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Gefiederten wichtig. Übertriebene Sauberkeit kann bei Vögeln jedoch auch verminderte Abwehrkräfte zur Folge haben. Ein Pflegeplan kann hier sehr nützlich sein.
Pflegetipps für Ziervögel

Nicht ohne Stolz erwähnen manche Liebhaber, sie reinigen den Käfig ihres geliebten Vogels täglich sehr gründlich und erneuerten gleichzeitig auch den Sand. Das mag einerseits lobenswert sein, ist jedoch sogar bei einem kleinen Käfig nicht notwendig. Denn diese fast sterile Haltung des Vogels hat zur Folge, dass er überhaupt nicht mit seinem Kot in Berührung kommt. Dadurch hat er weniger Abwehrkräfte und wird anfälliger für Krankheiten. weiter >

Trockene Heizungsluft ist Gift für Vogelgefieder. Weil viele Vögel in unserer Obhut jetzt auch mausern, sind Badetage oder die tägliche kräftige Dusche umso wichtiger für Haut und Federn. weiter >

Anzeige

Wenn Ihr Gefiederter während der Mauser sein Federkleid verliert und wie ein gerupftes Huhn aussieht, fühlt er sich häufig schlecht. Mit zusätzlichen Streicheleinheiten, besonderer Pflege und spezieller Nahrung lässt er sich schnell wieder aufpäppel weiter >

Die Krallen und der Schnabel sind die „Werkzeuge" des Vogels. Seine Flügel machen den Vogel zwar als fliegendes Lebewesen aus, seine Krallen und den Schnabel benötigt er jedoch fast für alle seine Tätigkeiten. weiter >

Das Gefieder verleiht Vögeln ihr unvergleichliches Aussehen und schützt sie vor Kälte, Wind und Wetter. Damit das Federkleid sauber und gesund bleibt, sollten wir unseren Gefiederten bei seiner Pflege helfen. weiter >