Vögel

Das ABC der Vögel

Tauchen Sie ein in unsere Vogelwelt: Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über artgerechte Haltung, Gesundheit und Verhalten von Ziervögeln. Außerdem: Steckbriefe von Wildvögeln und Tipps, wie Sie Ihren Garten vogelfreundlich gestalten können.
 
Ziervogelarten Haltung Pflege & Gesundheit Verhalten
Wildvogelarten Vögel beobachten Wissenswertes zu Wildvögeln Der Vogelgarten

 
Vögel aus dem Norden im Garten

So wie unsere heimischen Vögel nach Afrika reisen, schwärmen die Piepmätze aus dem hohen Norden in den kalten Wintermonaten nach St. Moritz, München oder Kitzbühel. weiter >

Weißstorch verlorenen Reiselust

In den letzten Jahren sieht man bei uns auch während der kalten Jahreszeit immer wieder einzelne Weißstörche herumstreunen und im Schnee nach Nahrung suchen. Warum sind sie nicht wie ihre Artgenossen nach Afrika gezogen, wollten wir von Experten wissen weiter >

Freilandbeobachtungen sind nahezu unmöglich, darum sind die Schmalschnabelstare aus dem fernen Sulawesi noch kaum erforscht. Vogelkennerin Corinna Bartsch hat das Verhalten dieser Zimmerleute genauer studiert. weiter >

Schlafplätze für Vögel

Wenn es stürmt und schneit, suchen viele Gartenvögel nach einem Nachtquartier – manche schlafen allein, andere lassen sich dort von Artgenossen wärmen. Mit einem oder mehr Nistkästen helfen Sie ihnen, gut durch den Winter zu kommen. weiter >

Wildvögel sollten nur dann von Menschenhand gefüttert werden, wenn bei Schnee und Frost eine eigenständige Nahrungssuche nicht zulassen. weiter >

Eulen mussten schon mit vielen Vorurteilen leben, in heutiger Zeit faszinieren sie jedoch in erster Linie aufgrund ihrer einzigartigen Lebensweise als lautlose Jäger der Finsternis. weiter >

Richtig angelegte und liebevoll betreute Futterplätze helfen den Wildvögeln, die harte Jahreszeit kerngesund zu überstehen. Das A und O sind dabei regelmäßig gereinigte Futterplätze und vielfältige Kost, die sich auch leicht selbst zubereiten lässt. weiter >

Die unverkennbare Rachenzeichnung ihrer Kinder hilft den Prachtfinken, Nestschmarotzer, sogenannte Kuckuckskinder, sofort zu entlarven. weiter >