Humor

Ist das nicht niedlich? Dieser Hund möchte auf keinen Fall alleine essen!

Damit bei diesen Hunden kein Futterneid entsteht, werden die Futterplätze ein Stück auseinander platziert. Der frisch adoptierten Bonnie gefällt das so gar nicht. Deswegen trägt sie kurzerhand ihren Napf zu ihrem Freund um das Mahl gemeinsam zu genießen.
 
 
Bonnie und Clyde essen lieber zusammen © Screenshot/YouTube
Zu weit speisen ist doch gleich viel schöner

Zu zweit schmeckt’s besser.

Die kleine Bonnie wurde frisch aus dem Sato Projekt in Puerto Rico adoptiert. Damit zu Anfang kein Futterneid zwischen ihr und Mitbewohner Clyde entsteht, stellte das Herrchen die Näpfe ein Stück weit auseinander. Damit ist Bonnie allerdings nicht sonderlich glücklich und trägt fest entschlossen ihren Napf zu ihrem neuen Freund. Gemeinsam schmeckt es doch gleich viel besser!  

 


Sehen Sie auch 

Thailands Straßenhunde fristen ein trauriges Dasein. Doch viele Helfer kümmern sich liebevoll um die Tiere.

 
Fotos: 
Video: Jeannine S
Mehr zum Thema