Degus

Alles zu Degus

Unser Ratgeber versorgt Sie mit den wichtigsten Informationen: von der Pflege über Gesundheit und Ernährung, bis hin zu Vergesellschaftung und Beschäftigungsmöglichkeiten Ihrer Degus.
 
Haltung Pflege und Gesundheit
Fütterungstipps Steckbrief
Farbformen Verhalten und Beschäftigung

Trotz guter Pflege kann auch ein Degu erkranken. In diesem Fall ist es wichtig, schnell einen fachkundigen Tierarzt zu Rate zu ziehen, der die Erkrankung diagnostizieren und behandeln kann. weiter >

Degus sind aktive und neugierige Nager. Damit es ihnen in menschlicher Obhut nicht zu schnell langweilig wird, muss man sich schon einiges einfallen lassen. weiter >

Anzeige

Neben Degus haben viele Halter auch weitere Heimtiere. Deren Zusammenleben mit den Degus ist nicht immer unproblematisch. weiter >

Sauberkeit spielt eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung der Degus. Unhygienische Zustände können schnell zu Erkrankungen führen. weiter >

Inzwischen werden neben den naturfarbenen Degus auch andersfarbige Tiere gezüchtet. Diese sind aber zum Teil noch sehr selten und schwer zu erhalten. weiter >

Bei der Anschaffung der Degus muss klar sein, dass die Verantwortung für ein Tier immer in den Händen Erwachsener liegen muss. Jedes Tier bedeutet eine große Verantwortung. weiter >

Vor allem zuckerhaltige Futtermittel gehören nicht in den Futternapf von Degus. weiter >

Junge Degus sind sicherlich sehr süß. Dennoch muss man sich im Vorfeld einige Gedanken machen. weiter >