Steckbrief: Exmoor Pony

Hier erfahren Sie alles über Herkunft, Charakter und Eignung der Pfererasse Exmoor Pony.
 
© Rupert Kirby / iStockphoto
Das Exmoor Pony gehört zu den bedrohten Haustierrassen.

Steckbrief

  • Größe: ca. 115 – 122 cm
  • Herkunft: Exmoor/SW-England
  • Farbe: Braune, Dunkelbraune, Dunkelfalben
  • Charakteristik: barockes Warmblutpferd
  • Eignung: Fahr- und Reitpferd
  • Verwendung: Freizeit, Show, Barockturniere

Aussehen

Mittellanger, starker Rücken; meist etwas abgeschlagene Kruppe; hoher Widerrist; gut gelagerte Schulter; kurzer Hals; klare Beine; feine, harte Hufe; trockener Kopf; breite Stirn; große, hell umrandete Augen; kleine, spitze Ohren; Mehlmaul (helle Fellfärbung um die Nüstern)

Herkunft

Wie sein Name schon sagt, ist das älteste Pony Englands in den Heidegebieten von Exmoor zu Hause. Wie einige Experten vermuten, sollen diese widerstandsfähigen Ponys von Wildpferden abstammen, die nach Britannien kamen, bevor es eine Insel wurde. Diese urtümliche Rasse sieht immer noch so aus wie das Urwildpony der Eiszeit. Fast hätte dieses Pferd, das Jahrtausende unbeschadet überlebte, den Zweiten Weltkrieg nicht überstanden. Weil Fleisch knapp war, wurde es nämlich von Wilderern unerbittlich gejagt. Ganze 50 Tiere kamen davon. Heute gibt es wieder rund 800 Tiere dieser geschichtsträchtigen Rasse. Doch nur mehr 200 Tiere leben in der scheinbar grenzenlosen Freiheit des Nationalparks in mehreren Herden. Denn die "Exmoor Pony Society" überwacht sorgfältig die Reinzucht. Einmal im Jahr werden die Herden zusammengetrieben und die halbjährigen Fohlen von zwei Richtern begutachtet. Sind die Eltern bereits im Zuchtbuch registriert und findet das Fohlen Gefallen unter den strengen Augen der Jury, bekommt es seinen Brand, seinen Eintrag ins Register und seine Freiheit. Hat es kein Glück, wird es vermittelt. Allerdings hat jedes Fohlen als Jährling die Chance auf eine zweite Prüfung und das Leben in Freiheit. Nach Deutschland kamen die ersten 21 registrierten Ponys 1990/1991.

Eignung


Ausdauerndes Kinderreitpony; Jagdpony. Während das Exmoor Pony früher von den Bauern meist als Trag- und Zugtier verwendet wurde, wird es heute von Erwachsenen gerne auf Moorjagden geritten, wo es selbst mit großen Pferden Schritt hält. Daneben ist es ein ausdauernder, freundlicher und schneller Kamerad für Kinder, der oft gut springt.

Hätten Sie’s gewusst?

Das Exmoor Pony gehört zu den bedrohten Haustierrassen.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren