Motivationsabzeichen der FN

Die sogenannten Motivationsabzeichen der FN können jedes Jahr erneut abgelegt werden. Hier geht es vor allem darum, grundlegendes Wissen zu erwerben und durch Erfolgserlebnisse zu festigen.
 
Von Prüfungsangst keine Spur: Bei den Motivationsabzeichen herrschen großer Andrang und große Begeisterung. Der Erfolg gibt den Entwicklern dieses Konzepts recht. Das beginnt damit, dass hier keine Noten vergeben werden – das Ergebnis lautet „bestanden“ oder „nicht bestanden“. Gedacht sind die Motivationsabzeichen vor allem für Einsteiger in den Pferdesport, die hier die Grundlagen des Reitens und der Pferdehaltung erlernen und nachweisen können.

Welche Abzeichen gibt es?
Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre gibt es das Steckenpferd und das Kleine Hufeisen, für Jugendliche bis 18 Jahre das Große Hufeisen und das Kombinierte Hufeisen. Von Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren kann die Reitnadel und die Kombinierte Reitnadel abgelegt werden. Das Steckenpferd gibt es im Reiten und Voltigieren, das Kleine Hufeisen kann mit den Schwerpunkten Reiten, Voltigieren oder Fahren abgelegt werden. Bei den kombinierten Prüfungen werden zusätzlich zwei andere Sportarten kombiniert, d.h. es wird nicht nur Theorie und Praxis rund ums Pferd, sondern auch in zwei anderen Sportarten überprüft. Für Kinder und Jugendliche ist es auch möglich, die beiden Sportarten Reiten und Voltigieren mit einer anderen Sportart zu kombinieren.

Die Anforderungen
Es geht um grundlegendes Wissen und grundlegende Fertigkeiten. So werden bei jedem Abzeichen Teilprüfungen in Theorie und Praxis abgelegt. Pflege des Pferdes, Führen, Anbinden, Satteln und Zäumen bis hin zu ersten Lektionen im Sattel bzw. auf dem Voltigierpferd oder auch auf dem Kutschbock sind Bestandteil der Motivationsabzeichen. Weiterhin werden Grundsätze des Tierschutzes und Bestimmungen für das Reiten im Gelände abgefragt.

Wie kann ich ein Motivationsabzeichen erwerben?
Ansprechpartner für den Erwerb eines Motivationsabzeichens ist der Reit- und Fahrverein. Viele Reitvereine bieten entsprechende Vorbereitungskurse mit abschließender Prüfung an, für Kinder und Jugendliche finden diese Kurse oft in den Ferien statt. Hier wird in der Gruppe gelernt und geübt, normalerweise unter Anleitung durch einen erfahrenen Ausbilder. Das macht nicht nur Spaß, sondern vermittelt auch Sicherheit bezüglich der Anforderungen und Prüfungsinhalte. Es ist jedoch auch möglich, sich zuhause alleine vorzubereiten und lediglich die Prüfung zu absolvieren. Auskünfte erteilen die örtlichen Reitvereine.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren