Vögelhäuser selber bauen | EIN HERZ FÜR TIERE Magazin
Basteln

Vögelhäuser selber bauen

So einfach basteln Sie einen Nistplatz für Vögel und betreiben zudem aktiven Naturschutz vor Ort. Sie helfen Meisen und anderen Arten eine geeignete Brutstätte für den Nachwuchs zu finden und schützen sie auch vor Nesträubern.
 
Nistplätze für Vögel zum Selberbauen © Pixabay/TaniaVdB
Vogelhäuser sind leicht zu bauen und bieten Vögeln einen Brutplatz und Winterquartier

Im Frühjahr für die Brut, im Winter ein warmes Lager


Die sonnigen Frühlingstage sorgen für eifriges Balzen bei Vögeln . Vielerorts sieht man sie schon im März in den noch blätterfreien Baumkronen geeignete Nistplätze bauen. Wer gerne solch ein Spektakel im eigenen Garten möchte, der baut einfach einen passenden Nistplatz und stellt ihn den werdenden Eltern zur Verfügung. Besonders in Gegenden, wo Brutnischen an Gebäuden fehlen oder geeignete Plätze in Bäumen nicht vorhanden sind, kann damit gezielt nachgeholfen werden. In sicherer Entfernung, um die Vögel nicht zu stören, ergibt sich zugleich die Möglichkeit dieses Ereignis zu beobachten .

Die Nisthilfen dienen jedoch nicht ausschließlich zum Brüten, sondern verschaffen während der kalten Jahreszeiten ein warmes Winterquartier für Maise, Rotkehlchen und Co. Die Nistkästen sollten jährlich erst am Ende der Brutsaison im Spätsommer oder Ende Februar gesäubert werden.

Wir stellen Ihnen drei tolle Anleitungen zur Verfügung:


Dreiecks- und Vierecks-Nisthöhle


Dreiecksnisthöhle und Vierecksnisthöhle
Ob solide selbst gebaut aus Fichten- oder Tannenholzbrettern oder aus Holz bzw. Holzbeton im Fachhandel erworben – beides passt. Wichtig für die Sicherheit der Bewohner ist der Standort






 

Bunte Vogelhäuser

© Selbermachen Bunte Vogelhäuser  
Unsere Nistkästen sind in erster Linie auf Meisen zugeschnitten. Die detaillierte Bauanleitung sowie jede Gestaltungsidee haben wir in den Anleitungen ausführlich beschrieben. 
© Selbermachen

 

 


Halbhöhle

Halbhöhle als Nisthilfe
Nicht nur Rotkehlchen, sondern auch Zaunkönig, Hausrotschwanz, Grauschnäpper und Bachstelze ziehen in Halbhöhlen wie diese ein.
© Selbermachen




 
Fotos: 
Pixabay/TaniaVdB und Selbermachen
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren