Deutscher Tierschutzpreis 2022: Das sind die Gewinner

Zum 18. Mal wurde im Berliner Meistersaal der Deutsche Tierschutzpreis verliehen. Wir waren vor Ort, als Menschen und Vereine ausgezeichnet wurden, die sich beispielhaft für mehr Tierwohl einsetzen. 

Deutscher_Tierschutzpreis.jpg
Zum 18. Mal wurde der Deutsche Tierschutzpreis an Menschen verliehen, die sich für das Wohl der Tiere einsetzen.© Uwe Tölle für FUNK UHR/Super TV

Am 28. November 2022 hat der Deutsche Tierschutzbund in Berlin gemeinsam mit den Zeitschriften FUNK UHR und Super TV den Deutschen Tierschutzpreis 2022 verliehen. Unterstützung lieferten auch Whiskas und Pedigree, die unter anderem Preisgelder stifteten. Insgesamt war der Preis mit 7.000 Euro datiert.

Am feierlichen Galaabend im Berliner Meistersaal, an dem großartiges Engagement im Tierschutz ausgezeichnet wurde, nahmen viele Größen aus Politik, Musik und Fernsehen teil.

Editorial Director Stefan Lara Torres war für Ein Herz für Tiere mit dabei: „Am Abend wurden nicht nur heldenhafte Taten für den Tierschutz ausgezeichnet. Es wurde unter anderem vom Präsidenten des Deutschen Tierschutzbundes Thomas Schröder ein dringender Appell ausgesprochen, dass wir genau jetzt mehr Unterstützung aus der Politik brauchen, um den Tierschutz, vor allem die Tierheime durch die Krisen zu bringen. Das Engagement der ausgezeichneten und auch nicht ausgezeichneten Tierschützer ist beeindruckend. Wir von „Ein Herz für Tiere“ werden diese bewundernswerten Geschichten erzählen, damit sie andere inspirieren!“

Deutscher Tierschutzpreis 2022: Impressionen
Slide4_Moderatoren.jpg
  © Christian Flechtner

Durch den Abend führten Uta Bresan und Tim Wilhelm als Moderatorenduo.

Slide_3_DeutscherTierschutzpreis.jpg
  © Christiane Flechtner

Editorial Director Stefan Lara Torres von Ein Herz für Tiere und Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder. 

Slide_2_DeutscherTierschutzpreis.jpg
  © Christiane Flechtner

Stefan Lara Torres (mitte) mit Webvideoproduzenten und Tierschützer Jonas Ems und Jonas Wuttke.

Slide1_Tierschutzpreis.jpg
  © Christiane Flechtner

Nach der Veranstaltung tauschte man sich angeregt über das Engagement im Tierschutz mit Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir aus. 

Deutscher Tierschutzpreis 2022: Das sind die Gewinner

Die Preisträger wirken mit ihren Initiativen, Vereinen und Projekten meist im Stillen, aber umso heldenhafter für den Tierschutz. Sie opfern viel Zeit und Geld für Tiere in Not. Sie legen ihre ganze Kraft in die Aufgabe, das Leben von Tieren besser zu machen. Und im extremsten Fall riskieren sie sogar ihr eigenes, um ihnen in Kriegsgebieten zu helfen“, so Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Platz 1: Herzensangelegenheiten – Menschen für Tiere und Tiere für Menschen in Not e.V.

Der Tierschutzverein „Herzensangelegenheiten – Menschen für Tiere und Tiere für Menschen in Not“ wurde mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Der Verein aus Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) führt eine mobile Tierarztpraxis und hilft dort, wo sich Tierhalter die steigenden Tierarztkosten einfach nicht mehr leisten können. 

Die rollende Tierarztpraxis ist eine rettende Insel. Sie ermöglicht, dass Tiere in ihrem geliebten Zuhause bleiben können, auch wenn Herrchen oder Frauchen in finanzielle Not geraten“, sagte Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder in seiner Laudatio.

Der Verein erhielt ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. 

Platz1.jpg
Lutz Wingerath (links) vom Tierschutzverein „Herzensangelegenheit – Menschen für Tiere und Tiere für Menschen e.V.“ freut sich über den ersten Platz. © Uwe Tölle für FUNK UHR / Super TV

Platz 2: Esel in Not e.V.

Der Verein „Esel in Not" aus Engen-Welschingen (Baden-Württemberg) erhielt bei der Preisverleihung in diesem Jahr den zweiten Platz. Rund 70 Esel werden aktuell vom Verein betreut – viele Tiere sind alt, krank, wurden schlecht gehalten oder misshandelt und sind daher nicht mehr vermittelbar. 

Im Eselheim des Vereins werden körperliche und seelische Verletzungen geheilt. Die Esel dürfen ganz Esel sein, endlich artgerecht leben“, so Johanna Mross in ihrer Laudatio.

Der Verein erhielt ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. 

Platz2.jpg
Den zweiten Platz, dotiert mit 2.000 Euro, belegte der Verein „Esel in Not“.© Christiane Flechtner

Platz 3: Achtung für Tiere e.V.

Mit dem dritten Platz wurde der Verein „Achtung für Tiere“ aus Rietberg (Nordrhein-Westfalen) ausgezeichnet. Der Verein leistet auf seinem Lebenshof wertvolle Hilfe in der Tierschutz- und Jugendarbeit und engagiert sich auch politisch. 

Sie schreiten dort ein, wo Mitgefühl erstickt werden soll, wo Kinder in Tierquälerei verwickelt werden,“ so Jurorin Stefanie Hertel.

Der Verein erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. 

Platz3.jpg
Der Verein „Achtung für Tiere“ aus Rietberg, der den dritten Platz belegte. © Christiane Flechtner

Preis für das Lebenswerk geht an Katzenschützerin

Katzenschützerin Marlene Steltner-Lange aus Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) erhielt den Preis für ihr Lebenswerk. Die 69-Jährige versorgt rund 60 Straßenkatzen. Die Tiere werden regelmäßig gefüttert, kastriert und tierärztlich versorgt. Wo möglich, wird nach einem guten Zuhause gesucht. 

Ich habe allergrößten Respekt vor dem, was sie tagtäglich leisten“, betonte Laudatorin Janika Hübner im Namen der Sponsoren Whiskas und Pedigree.

Das Engagement wurde mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro gewürdigt. 

Sonderkategorie „Ukraine-Hilfe“

An Menschen und Vereine, die sich in diesem Jahr besonders für Tiere in oder aus der Ukraine eingesetzt haben, wurde in diesem Jahr ein Sonderpreis verliehen. 

Sie haben teils Übermenschliches geleistet, eigene Bedürfnisse hintenangestellt, waren manchmal nonstop unterwegs, haben kaum geschlafen, selbst Belastendes erleben müssen, um anderen zu helfen“, sagte Laudator Christian Ehrlich. 

Leserpreis geht an „Die Seelentröster“

Der Leserpreis, ausgewählt von Lesern der Zeitschriften FUNK UHR und Super TV, ging in diesem Jahr an den Verein „Die Seelentröster – Tiere helfen Menschen“ aus Altenberga (Thüringen). Auf dem Begegnungshof werden Tiere mit traumatischer Vergangenheit gepflegt und gewinnen so wieder Vertrauen zum Menschen. Viele der Tiere können später als Begleittiere für tiergestützte Intervention bei schwersttraumatisierten Kindern und Jugendlichen eingesetzt werden. 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg