Tiervermittlung

Diese Hunde aus dem Tierheim Homburg suchen ein Zuhause

Viele Hunde warten im Tierheim sehnlichst auf ein neues Zuhause. Hier finden Sie vier Hunde aus dem Tierheim Homburg (Saarland), die sich über einen neuen, liebevollen Besitzer freuen würden.

Vermittlungshunde_Aufmacher.jpg
Diese Hunde suchen ein neues Zuhause. © Tierheim Homburg

Diese Hunde aus dem Tierheim Homburg (Saarland) sind auf der Suche nach einem liebevollen, neuen Zuhause. 

Maja

Maja.jpg
Maja sucht ein neues Zuhause. © Tierheim Homburg
Steckbrief Maja

Name: Maja
Geschlecht: weiblich
Rasse: Pitbull Terrier
Alter: geb. ca. 2013
Besonderheit: Abgabe nur an Sachkundige

Huhuuu… ich bin Maja, nein, keine Biene…aber sicherlich ne „wilde Hummel“. Zuallererst, bevor du weiterliest, musst du wissen, dass ich als gefährlich eingestuft wurde. Was genau das bedeutet und welche Auflagen für dich und mich damit verbunden sind, darüber solltest du dich am Besten vorab schon mal bei deiner Gemeinde informieren. 

Ich bin ein waschechter „Bollerkopf“, und das mein ich wörtlich. Ich teste bei geschlossenen Türen meistens zuerst mal mit dem Kopf, ob man sie nicht doch „öffnen“ kann. Aber ich kann auch anders und total entspannt kuscheln. Definitiv gilt, je entspannter du mit mir umgehst, desto entspannter bin ich.

Mit anderen Hunden komme ich zwar beim Gassigehen klar, möchte aber lieber „Einzelprinzessin“ zuhause sein. Kinder bitte nur ab ca. 16 Jahren, alles andere würde ich über den Haufen rennen. Und Katzen sollten keine bei dir Zuhause vorhanden sein.

Findus

Findus.jpg
Findus sucht ein neues Zuhause. © Tierheim Homburg
Steckbrief Findus

Name: Findus
Geschlecht: männlich
Kastration: ja
Rasse: Staffordshire Terrier Mix
Alter: geboren ca. 2016
Besonderheit: Erfahrung mit verhaltensauffälligen Hunden sollte vorhanden sein

Findus kam als Abgabehund von einer älteren Person ins Tierheim. Schnell zeigte sich, dass er in seinem alten Zuhause keine Grenzen gesetzt bekam und gerne seine eigenen Regeln aufstellt. Zu Beginn seines Tierheimaufenthaltes kamen nur wenige Personen zu ihm durch, mittlerweile hat er aber sehr viele Menschenfreunde gefunden, mit denen er es gerne zu tun hat.

Findus ist ein aufgeschlossener, lernwilliger Hund, der einige Grundkommandos gut beherrscht. Die Gassirunden mit ihm sind sehr angenehm, er zieht wenig an der Leine und kann durchaus auch vernünftig Fuß laufen, gerne lässt er sich von ihm bekannten Gassigängern anfassen und streicheln.

Doch immer wieder versucht er leider die Grenzen auszuloten und auch manchmal diese selbst abzustecken. Dies ist die größte Aufgabe seiner neuen Besitzer, ihm mit Ruhe und Geduld, durchaus auch in der Anfangszeit mit Hilfe eines Maulkorbes, diese Grenzen zu setzen. Der Besuch einer guten Hundeschule sollte auch Voraussetzung sein.

Findus zeigt im Moment sehr deutlich, wenn ihm etwas nicht passt, auch mit Einsatz seiner Zähne. Eine vergangene Vermittlung scheiterte, aufgrund mehrfachen Schnappens von Findus, in unterschiedlichen Situationen. Eine versuchte Vergesellschaftung von ihm, mit einer Hündin funktionierte zwar grundsätzlich, wir würden ihn aber aufgrund seines recht grobmotorischen Verhaltens eher als Einzelhund sehen.

Wir sehen Findus bei hundeerfahrenen, kinderlosen Menschen ohne andere Tiere, die ihm beibringen, dass er nicht der Anführer ist. Wenn die Position geklärt ist, hat man gute Chancen mit Findus einen verlässlichen Partner zu bekommen, welcher mit einem durch Dick und Dünn geht.

Cookie

Cookie.jpg
Cookie sucht ein neues Zuhause. © Tierheim Homburg
Steckbrief Cookie

Name: Cookie
Geschlecht: männlich
Kastration: ja
Rasse: Labrador Mix
Alter: geboren 02.11.2014
Besonderheit: Erfahrung mit verhaltensauffälligen Hunden sollte vorhanden sein

Hallo mein Name ist Cookie, ich bin ein 6 Jahre alter Labbi-Mix und werde im Tierheim Cookie 1 genannt, da noch ein weiterer Cookie bei uns wohnt. Die Nummer 1 kommt daher, dass ich mittlerweile am längsten hier im Tierheim bin. Vor fast 4 Jahren habe ich hier „eingecheckt“ und seitdem warte ich auf meine neuen Menschen. Warum das so lange dauert, da ich doch ein ganz Hübscher bin?

Nun ja, liegt vielleicht auch etwas an mir. Wenn alles nach meiner Nase läuft, bin ich ein Netter. Wenn die Zweibeiner was von mir wollen, das mir nicht so passt (z.B. Tierarztbesuche mit Spritzen) kann ich auch ungemütlich werden und versuche meinen Willen durch meine Zähne durchzusetzen. Blöde Angewohnheit, ich weiß, aber so habe ich es in meinen jungen Jahren gelernt.

In letzter Zeit machen mir meine (eigentlich noch gar nicht sooo alten) Knochen auch ein bisschen Probleme. Da kommt dann wohl der Labrador durch. In den Gelenken zwickt es hier und da mal. Aber meine Pfleger und Gassigeher achten drauf und wenn ich mal zu humpeln anfange, krieg ich immer Tablettchen und dann geht es wieder besser. Was soll ich sagen, man wird halt nicht jünger. Aber irgendwann kommen vielleicht die richtigen
Menschen, die mit meinen „Special effects“ klar kommen und bei denen ich zeigen kann, was für ein tolles Kerlchen ich sein kann.

Elvis

Elvis.jpg
Steckbrief Elvis

Name: Elvis
Geschlecht: männlich
Kastration: ja
Rasse: Staffordshire Terrier Mix
Alter: geboren 25.12.2018
Besonderheit: Abgabe nur an Sachkundige

Ey Leute, mein Name ist Elvis. Kurz zu meiner Geschichte: Meine Mama kam hochträchtig ins Tierheim und ich kam zusammen mit meinen Geschwistern auf einer Pflegestelle vom Tierheim zur Welt. Ich zog in mein neues Zuhause und wuchs dort zu einem stattlichen Kerl heran von knappen 30 Kilo. Dort hatte ich eine Hundedame als Kumpel, aber andere Hunde, also fremde Hunde mag ich überhaupt nicht. Leider kam es zu zwei Zusammenstößen mit einem anderen Hund, woraufhin ich behördlich eingezogen wurde, da mein Herrchen und Frauchen die geforderten Auflagen nicht erfüllen konnten.
 

Und nun zu mir… ich bin ein aufgeweckter junger Staffmix. Ich finde mich genau richtig, aber die im Tierheim sagen, wenn ich „meine 5-Minuten“ hab, bin ich unausstehlich. Dann würde ich am liebsten mit allem zergeln und bin total aufgedreht. Ich weiß dann gar nicht wohin mit meiner ganzen Energie, die muss dann einfach raus. Still sitzen ist manchmal echt schwierig für mich, aber ich übe das oft und finde ich mache das immer besser. Ich muss zugeben, andere Hunde mag ich gar nicht und ich möchte auch in meinem neuen Zuhause definitiv Einzelhund sein. Oder überhaupt möchte ich dich für mich alleine haben. Also solltest du keine Kinder oder Katzen oder andere Haustiere haben.

Da ich polizeibekannt bin, brauchst du einen Sachkundenachweis, um mich bei dir aufnehmen zu können. Ich bin als gefährlich eingestuft, was dies für Konsequenzen für uns beide mit sich bringt, musst du bitte bei deiner zuständigen Gemeinde erfragen.

Kontakt zum Tierheim aufnehmen

Wenn Sie sich ernsthaft für einen der vorgestellten Hunde interessieren, können Sie sich für mehr Informationen an das Tierheim Homburg wenden.

Tierschutzverein Homburg (Saar) und Umgebung e.V.
Erbacher Bahnhaus 3
66424, Homburg (Saar)

Telefon: 0 68 41 – 7 94 88
E-Mail: hunde@tierheimhomburg.de

Bitte beachten Sie:
Die Information über das zu vermittelnde Tier stammt aus dem Tierheim, in dem das Tier untergebracht ist. Ein Herz für Tiere Media überprüft die Richtigkeit der Angaben nicht. Adoptionsanfragen müssen direkt an das genannte Tierheim gestellt werden.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
632105.jpg