Diese Hunde aus dem Tierheim Kassel suchen ein neues Zuhause

Viele Hunde warten sehnlichst auf ein neues Zuhause. Hier finden Sie Hunde aus dem Tierheim Wau-Mau-Insel (Kassel), die sich über einen neuen, liebevollen Besitzer freuen würden.

Design ohne Titel (32).png
Diese Hunde suchen ein neues Zuhause.© Tierheim Wau-Mau-Insel

Diese Hunde aus dem Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel sind auf der Suche nach einem liebevollen, neuen Zuhause.

Matti

hund-matti-2022.jpg
Das Zusammenleben mit dem Erstrüden hat für Matti nicht geklappt.© Tierheim Wau-Mau-Insel
Steckbrief Matti

Name: Matti
Rasse: Beagle-Mix
Geschlecht: Rüde
Kastriert: noch nicht
Alter: 2014
Farbe: weiß

Matti ist ein freundlicher und aufgeweckter, zutraulicher junger Rüde. Er wurde im Tierheim abgegeben, weil das Zusammenleben mit dem älteren Erstrüden nicht mehr funktioniert hat. Matti testete ständig dessen Grenzen – auch körperlich – aust, sodass der Ersthund gelitten hat. Matti ist taub und dies erschwert die Kommunikation mit Artgenossen natürlich.

Grundsätzlich ist Matti sozial verträglich mit Artgenossen beiderlei Geschlechts, kennt Kinder und auch Katzen. Im Tierheim lebt er mit einer Hündin zusammen, die ihm Paroli bietet. Im neuen Zuhause würde er sich als Einzelhund, der die ganze Aufmerksamkeit seiner Menschen genießt, am wohlsten fühlen.

Sozialkontakte sind natürlich trotzdem weiterhin wichtig für ihn. Er selbst hat mit seiner Behinderung gar kein Problem. Allerdings kann man ihn verständlicherweise nicht frei laufen lassen und muss ihm Kommandos mittels Sichtzeichen beibringen. Es gibt viele gute Bücher zu der Thematik, die den künftigen Besitzern weiterhelfen können. Hierzu beraten Sie die Mitarbeiter des Tierheims gerne!

Ice

ice10.jpg
Ice ist ein bildschöner Rüde, der auf ein neues Zuhause wartet.© Tierheim Wau-Mau-Insel
Steckbrief Ice

Name: Ice
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Kastriert: kastriert
Alter: *2014
Farbe: weiß

Ice ist ein bildschöner Rüde im schneeweißen Fellkleid, der ursprünglich aus Rumänien kommt. Nun hat er ein Ausreiseticket ins Glück erhalten und wartet im Kasseler Tierheim auf die Chance seines Lebens. Jeder Tag im Tierheim ist ein verschenkter Tag. Und davon hat er mit Sicherheit schon viel zu viele verbracht.

Ice ist anfangs etwas zurückhaltend und braucht ein wenig Zeit, bis das Eis gebrochen ist. Er hat aber einen einwandfreien Charakter und wir sind uns sicher, dass er sich zu einem tollen Begleiter auf vier Pfoten entwickeln wird, der einfach nur dankbar ist, wenn er dabei sein darf.

Beim Tierarzt-Eingangscheck fiel auf, dass Ice Probleme mit dem Bewegungsapparat hat. Daher wurde er jetzt noch einmal bei einer auf den Bewegungsapparat spezialisierten Tierärztin vorgestellt. Dabei stellte sich heraus, dass Hüfte, Schulter und Ellenbogen zwar ohne Befund sind, Ice aber unter Cauda Equina leidet. Das ist die fortschreitende Einengung der Nervenwurzeln im Lendenwirbel-Kreuzbein-Bereich. Mit ihrem Fortschreiten ist diese Krankheit mit Schmerzen verbunden.

Daher wurde er mit Goldakupunktur behandelt, um seine Lebensqualität zu steigern. Um seine Mobilität zu erhalten und Muskelschwund zu verhindern, kann eine kontinuierliche Physiotherapie Ice weiterhelfen. Eine OP wurde aus Tierarztsicht nicht empfohlen.

Ice ist in seiner Mobilität natürlich stark eingeschränkt und darf unter keinen Umständen überbelastet werden. Er verträgt sich mit Artgenossen, diese sollten aber eher einen ruhigen und sanften Charakter haben und nicht auf ihm herumspringen, so dass er Schmerzen hat. Idealerweise ist sein zukünftiges Zuhause ebenerdig und verfügt über einen Garten.

Kim

hund-kim-2022_2.jpg
Kim eignet sich nicht für den Hundesport, ist aber eine liebenswerte Hundedame.© Tierheim Wau-Mau-Insel
Steckbrief Kim

Name: Kim
Rasse: Dackel-Mix
Geschlecht: Hündin
Kastriert: kastriert
Alter: *2017
Farbe: braun gestromt mit weiß

Kim ist eine liebenswerte Wuchtbrumme auf krummen Beinen, die sichergestellt wurde, da ihr Besitzer psychische Probleme hatte und sich auf absehbare Zeit nicht mehr adäquat um Kim kümmern kann.

Sie ist eine freundliche und bescheidene Hündin, die aber auch einen dackeltypischen Sturkopf hat. Bei der Vergabe ihrer Sympathien ist sie sowohl bei Menschen als auch bei Artgenossen etwas wählerisch und benötigt Zeit, bis sie sich an neue Menschen und an eine fremde Umgebung gewöhnt hat.

Hat sie jemanden einmal in ihr Panzerdackelherz geschlossen, hat man eine Freundin fürs Leben gefunden. Aufgrund ihrer etwas unförmigen Figur sollte ihr zukünftiges Zuhause möglichst ebenerdig sein. Und Kim eignet sich natürlich weder für Marathonmärsche noch für Hundesport. Da sie das Zusammenleben mit Kindern nicht kennt und aufgrund ihrer Vorgeschichte und ihres Charakters, sollten in ihrem neuen Heim keine Kinder vorhanden sein.

Magni

magni.jpg
Magni ist ein Hund mit einem Herz aus Gold.© Tierheim Wau-Mau-Insel
Steckbrief Magni

Name: Magni
Rasse: HSH-Mix
Geschlecht: Rüde
Kastriert: kastriert
Alter: *2015
Farbe: braun-schwarz mit weiß

Wer sanfte Riesen mag, wird Magni lieben! Magni kommt ursprünglich aus Rumänien und hat dort leider schon einige Jahre im Tierheim verbringen müssen. In seiner Heimat hat er keinerlei Chance auf Vermittlung. Auf den ersten Blick mag Magni vielleicht dem einen oder anderen etwas unscheinbar erscheinen. Doch wer genauer hinschaut und einen zweiten Blick riskiert, sieht einen wunderschönen Hund mit einem einwandfreien Charakter und einem Herz aus Gold.

Gut, es fehlt ihm ein Stück vom Ohr und das Brandmal auf seiner Nase verleiht ihm ein leicht verwegenes Äußeres. Diese kahle Stelle auf der Nase ist auf einen alten rumänischen Brauch zurückzuführen. Insbesondere in ländlichen Gebieten glaubt man, damit die Hunde vor Krankheiten zu schützen und hält ein heißes Eisen auf die Stelle. Ein Aberglaube, der ein Tier ein Leben lang zeichnet.

Doch Magni ist seine vermutlich harte Vergangenheit in seiner Heimat nicht anzumerken. Er ist ein Freu-Keks, ein Kuschelbär, ein Gute-Laune-Kumpel, Seelentröster, großer Bruder und Beschützer, ein Quatschkopf und Freund, mit dem man Pferde stehlen kann. Kurzum: einfach ein Traum von einem Hund.

Magni wünscht sich ein Körbchen-für-immer, das er gerne mit einem Hundekumpel teilen möchte. Ob Rüde oder Hündin ist eigentlich egal. Hauptsache, der Kumpel ist nicht aus Zucker und lässt sich auf das eine oder andere grobmotorische Spiel ein, wenn Magni seine dollen fünf Minuten kriegt und durch den Auslauf tobt.

Der Name Magni kommt übrigens aus dem Altnordischen und bedeutet so viel wie "der Starke" oder "der Mutige". Und ein starker Typ ist er allemal – jetzt fehlen zu seinem Glück nur noch die richtigen Menschen, die ihm idealerweise ein ebenerdiges Zuhause mit einem hundesicher eingezäunten Garten bieten.

Kontakt zum Tierheim aufnehmen

Wenn Sie sich ernsthaft für einen der vorgestellten Hunde interessieren, können Sie sich für mehr Informationen an das Tierheim Wau-Mau-Insel in Kassel wenden.

Tierheim Wau-Mau-Insel
Schenkebier Stanne 20
34128 Kassel
Telefon: 0561/861 56 80
E-Mail: tierheim@wau-mau-insel.de

Bitte beachten Sie: Die Information über das zu vermittelnde Tier stammt aus dem Tierheim, in dem das Tier untergebracht ist. Ein Herz für Tiere Media überprüft die Richtigkeit der Angaben nicht. Adoptionsanfragen müssen direkt an das genannte Tierheim gestellt werden.
"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt bestellen
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT_04_150_dpi.jpg