Treue Seele: Dieser Storch fliegt jedes Jahr 14.000 Kilometer zu seiner verletzten Frau

Die Geschichte des Storchenpaares Klepetan und Malena sorgte weltweit für Aufsehen. Jahr für Jahr legte der Storch Klepetan 14.000 Kilometer zurück, um den Sommer mit seiner Liebsten zu verbringen. Das ist ihre berührende Liebesgeschichte. 

Liebesgeschichte_Aufmacher.jpg
Die beiden Störche Klepetan und Malena in ihrem Nest.© facebook.com/KlepetaniMalena

Die Liebesgeschichte der beiden Störche Klepetan und Malena begann im Jahr 1993. Tierfreund Stjepan Vokić entdeckte bei einem Spaziergang eine verletzte Störchin. Ihr Flügel war gebrochen, außerdem war sie von der Kugel eines Jägers getroffen worden. Stjepan nahm sich der Störchin an, pflegte sie gesund und taufte sie auf den Namen „Malena“. Da die Störchin nicht mehr richtig fliegen konnte, legte er ihr ein Nest an, das im Winter beheizt werden konnte, und fütterte sie mit frischem Fisch aus seinem Fischweiher. 

Die verletzte Störchin trifft die Liebe ihres Lebens

Nur wenig später trat ein Storch in Malenas Leben. Stjepan taufte ihn „Klepetan“. Die beiden bekamen Junge, denen Klepetan das Fliegen beibrachte. Im späten Herbst verließ der Storch jedoch das Nest, um sich auf den Weg nach Südafrika zu machen. 

Groß war das Staunen, als Klepetan im nächste Frühling zu der verletzen Störchin zurückkehrte. Jedes Jahr sollte Klepetan nun für den Sommer zu seiner Malena zurückkehren. Für den weiten Flug aus Südafrika, wo er die Wintermonate verbrachte, brauchte Klepetan etwas mehr als einen Monat. Da der Storch einen Peilsender am Fuß trug, konnte sein etwa 14.000 Kilometer langer Weg Jahr für Jahr aufgezeichnet werden. 

Liebesgeschichte_Inline.jpg
Klepetan und Malena sind unzertrennlich. © facebook.com/KlepetaniMalena

Klepetan und Malena bekommen viel Nachwuchs

Immer wenn das Frühjahr naht, beginnt Malena damit, ihr Nest auf Vordermann zu bringen. Schon bald nach Klepetans Rückkehr legt sie frische Eier in das Nest. Über 62 Nachkommen sollen Malena und Klepetan schon großgezogen haben. Im kroatischen Dorf Brodski Varos, in dem Malenas Nest zu finden ist, ist das Storchenpaar über die Jahre zu einer echten Berühmtheit geworden. 

Auch die schönste Liebesgeschichte findet ein Ende

Im Frühling 2019 – 16 Jahre nach ihrem Kennenlernen – kehrte Klepetan schon etwas früher zu Malena zurück. Der Storch wirkte nach dem langen Flug müde und sehr schwach. Und doch gab es noch einmal Nachwuchs für Malena und Klepetan. Bald lagen 4 wunderschöne Storcheneier in Malenas Nest. Doch es sollten die letzten Jungen des Paares werden. 

Der alte Storch Klepetan konnte im Herbst die Reise nach Südafrika nicht mehr antreten. Nachdem er im Sommer noch seinen Jungen das Fliegen beigebracht hatte, starb er an Altersschwäche. Malena trauerte sehr um ihren geliebten Gefährten und verweigerte viele Tage lang ihr Futter. Auch die Storchendame ist schon sehr betagt. Stjepan Vokić wird sich gut um sie kümmern – solange, bis sie ihrem Gefährten über die Regenbogenbrücke folgen wird. 

"Ein Herz für Tiere" – Die neue Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT12_001_U1.jpg