Stiftung Warentest warnt: Schadstoffe in beliebtem Hundespielzeug

Hunde lieben Spielzeug. Doch manche Hundespielzeuge können gefährlich sein. Stiftung Warentest hat getestet und warnt vor Schadstoffen in Hundespielzeug.

hundespielzeug-krebserregend-stiftung-warentest.jpg
Einige Hundespielzeuge enthalten krebserregende Stoffe.© Stock.adobe.com/LIGHTFIELD STUDIOS

Stiftung Warentest hat einen Test an beliebten Hundespielzeugen durchgeführt (Ausgabe 09/22). Dabei konnte festgestellt werden, dass vier von 15 Hundespielzeugen mit Schadstoffen belastet sind. 

  • Drei Quietschspielzeuge aus Latex waren mit sogenannten nitrosierbaren Stoffen belastet, aus denen Nitrosamine entstehen können. Diese gelten als krebserregend für Tiere.
  • In einem Produkt aus Natur-Kautschuk fand man neben Nitrosamin auch eine erhöhte Dosis an Naphthalin. Der Stoff steht ebenfalls im Verdacht Krebs zu erregen.
  • Das Testurteil bei allen vier Spielzeugen war: "mangelhaft": 
    Kong, Classic, Größe: L, Farbe: rot
    Nobby, Dog Latex Figur Art-Nr. 67006
    Karlie, Latexschwein Art.-Nr. 504215
    Zooroyal, Huhn, Größe: 25cm Art-Nr. 8342525

Dieses Hundespielzeug konnte überzeugen

Bei den sechs Hundespielzeugen, die in puncto Qualität und Spaßfaktor überzeugen konnten, gibt es auch einige vergleichsweise günstigere Produkte. Insgesamt fünf Produkte wurden von den Testern mit einem „gut“ bewertet. 

Stiftung Warentest "sehr gut"

Dieses Hundespielzeug hat im Test "Schadstoffe im Hundespielzeug" die Bewertung sehr gut erhalten:

 

 

 

 

Stiftung Warentest "gut"

Dieses Hundespielzeug hat im Test "Schadstoffe im Hundespielzeug" die Bewertung gut erhalten:

Das könnte Sie auch interessieren
Hundefutter_ohne_Getreide_Aufmacher.jpg
Hundefutter ohne Getreide – der große Produktvergleich
Wir verraten Ihnen, welches getreidefreie Futter schon viele Hundehalter überzeugen konnte und wie gesund eine getreidefreie Ernährung wirklich für Ihren Hund ist.

Keine gesetzliche Schafstoffgrenze bei Hundespielzeug

Die Tester bei Hundespielzeugen orientieren sich unter anderem an den gesetzlichen Grenzwerten für Kinder unter drei Jahren. Da es keine gesetzlichen Schadstoffgrenzwerte für Hundespielzeuge gibt, ist dies ein wichtiger Richtwert.

hundespielzeug-jack-russel-kong.jpg
Hunde haben ihr Spielzeug viel im Maul und kauen darauf herum.© Stock.adobe.com/Valeriya

Darauf sollten Sie bei Hundespielzeug achten

Aufgrund der Erstickungs- und Verletzungsgefahr ist es wichtig, dass Hundebesitzer bei der Auswahl von Spielzeugen auf die richtige Größe für ihren Vierbeiner achten. 

Achten Sie auf die Angaben des Herstellers. Zu großes Spielzeug kann bei kleinen Hunden zu Verletzungen führen, zu kleines Spielzeug wird schnell langweilig.

Die Funktion des Spielzeugs ist ebenso wichtig. Manche Hunde lieben es beispielsweise, Dinge in die Luft zu jagen und andere bevorzugen es, Dinge zu apportieren. Wieder andere mögen es an etwas herumzukauen und daran zu knabbern. Bevor Sie ein Spielzeug kaufen, sollten Sie also überlegen, welche Art von Spielzeug für Ihren Hund geeignet ist.

Achten Sie auch darauf, dass das Spielzeug keine scharfen Kanten hat und aus ungiftigen Materialien besteht. Auch sollte das Spielzeug nicht zu leicht sein, sodass Ihr Hund es verschlucken kann.

Kauspielzeuge sollten zudem regelmäßig ausgetauscht werden, sobald sie vom Hund zerbissen wurden.

In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.

40 Jahre "Ein Herz für Tiere" – Die Jubiläums-Ausgabe jetzt am Kiosk
Aktuelle Meldungen aus der Tierwelt
Großer Haustierratgeber
Mensch & Tier
Wildes Tierleben
Spannende Unterhaltung
EHfT03_001.jpg